Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Zwei Unfallopfer schweben weiter in Lebensgefahr
Nachrichten Hannover Zwei Unfallopfer schweben weiter in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 20.12.2017
Auf der B 217 zwischen Wettbergen und Ronnenberg sind sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

 Auf der Bundesstraße 217 zwischen Wettbergen und Ronnenberg sind bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen am Dienstagnachmittag sechs Menschen schwer verletzt worden. Zwei Personen schwebten am Mittwochmorgen noch in Lebensgefahr. Unter den Unfallopfern sind auch zwei Kinder im Alter von sieben und elf Jahren. Aus zwei Fahrzeugen musste die Feuerwehr Fahrer und Fahrerin befreien.

Nach Angaben der Polizei war eine 30 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes in Richtung Wettbergen offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten. Dort prallte der Mercedes mit einem BMW zusammen, der in die Böschung geschleudert wurde. Ein drittes Fahrzeug wurde touchiert, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Anzeige

Die sechs Verletzten saßen alle an Bord des Mercedes und des BMW. Mehrere Rettungswagen sowie Notärzte waren vor Ort und kümmerten sich um die Verletzten – die Regionsleitstelle hatte einen Großalarm wegen der vielen Verletzten ausgerufen. 

Die B 217 war bis zum Abend zwischen Wettbergen und Ronnenberg in beide Richtungen gesperrt. Bei dem schweren Unfall wurden Trümmerteile über die Fahrbahn verteilt. 

Von Peer Hellerling