Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Babalola steigt bei Voice of Germany ein
Nachrichten Hannover Babalola steigt bei Voice of Germany ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 24.10.2018
Diana Babalola Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Celina Schultheiß aus Isernhagen hat schon die Jury bei „The Voice of Germany“ überzeugen können, nun steigt eine weitere Sängerin aus Hannover in den Wettbewerb ein. Diana Babalola, die bereits beim Maschseefest in diesem Jahr das Publikum überzeugen konnte, stellt sich am Sonntag den Juroren. Für den Auftakt hat sie sich ein stimmgewaltiges Vorbild vorgenommen – sie singt „Take it all“ von Adele.

Die 26-Jährige ist längst keine Anfängerin als Musikerin mehr, sie spielt Klavier, steht mit eigenem Trio auf der Bühne und unterrichtete Gesang am Music College Hannover.

Anzeige

Blind Audition vor der Jury

Ob Babalola die Juroren, Michael Patrick Kelly, Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Michi Beck und Smudo überzeugen kann, erfahren die Zuschauer am 28. Oktober bei Sat.1.

Celina Schultheiß aus Isernhagen ist bereits einen Schritt weiter. Die 18-Jährige hat es mit ihrer Darbietung des Songs „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley in die zweite Runde der Castingshow „The Voice“ geschafft (Mehr über die zweite Sendung erfahren Sie hier).

Diese Kandidaten sind schon weiter:

Monica Lewis-Schmidt, 52, aus Köln mit dem Song „Respect“ von Aretha Franklin

Guiliano de Stefano, 24, aus Rankweil (Österrreich) mit „A Song For You“ von Donny Hathaway

Jeanie Schultheiß, 18, aus Isernhagen mit „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley

Sascha Coles, 32, aus Zweibrücken, mit dem Song „Take A Look Around“ von Limp Bizkit

Ludmila Larusso, 28, aus Köln, mit „Nessun Dorma“ von Kathrine Jenkins

Samuel Rösch, 23, aus Großrückerswalde, mit dem Song „Signal“ von Joris

Das Trio Misses Melaza – Disnay, 29, Mayelis, 44, Orielis, 34, aus Berlin mit „Échame la Culpa“ von Luis Fonsi und Demi Lovato

Bernarda Brunovic, 25, aus Dietikon (Schweiz), mit „I Heard It Through The Grapevine“ von Marvin Gaye

Von Heiko Randermann