Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Der Weihnachtsmarkt in Hannover ist eröffnet
Nachrichten Hannover Der Weihnachtsmarkt in Hannover ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 29.11.2017
Die blauen Engel sammeln auf dem Weihnachtsmarkt für die HAZ-Weihnachtshilfe. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

 Zur Einstimmung sang der Chor der Nationen, dann betraten bei ziemlich idealem Martktwetter Ministerpräsident Stephan Weil, Oberbürgermeister Stefan Schostok, Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann, HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt und Fred Hanstein vom Schaustellerverband Hannover die Bühne zum offiziellen Akt. Exakt um 16.15 Uhr zählten sie mit den Besuchern von zehn herunter und drückten dann gemeinsam einen roten Knopf. Umgehend erstrahlte der Baumschmuck der großen Tanne vor der Marktkirche als optisches Signal dafür, dass der Budenzauber gestartet ist.

Anzeige

Der historische Weihnachtsmarkt in der Altstadt öffnet seine Pforten. Rund um die Marktkirche laden 130 Stände zum Genuss der Adventszeit ein. +++ Mehr unter http://haz.li/teh

Gepostet von Hannoversche Allgemeine Zeitung / HAZ am Mittwoch, 29. November 2017

Weihnachtsmärkte haben eine lange Tradition. Sie dienten schon immer dazu, sich rund um die Kirche eines Ortes gemeinsam an dieser speziellen Zeit zu erfreuen“, sagte Heinemann. Weil nannte den Markt in Hannover „so etwas wie einen Schatz, der außerhalb der Stadt lange nicht so richtig wahrgenommen wurde“. Dies habe sich in den vergangenen Jahren geändert, wie an den Besucherzahlen zu erkennen sei.  Auf die Frage von Bühnenmoderator und HAZ-Redakteur Jan Sedelies, was die Politik von der weihnachtlichen Stimmung lernen könne, antwortete der Ministerpräsident: „Liebe, Harmonie, passende Geschenke“. Er persönlich wünsche sich für die Weihnachtstage vor allem eins, nämlich Ruhe.

Brandt mahnte daran, auch an diejenigen zu denken, denen es nicht so gut geht. Er hielt eine CD mit dem Titel „Weihnachtliche Musik aus der Unesco City of Musik“ und eine Spendendose für die HAZ-Weihnachtshilfe in den Händen. „Wenn sie eine CD kaufen, wird diese Dose voller“, erklärte er. Die blauen Engel der Weihnachtshilfe machten sich mit Unterstützung von Heinemann ans Werk und gingen mit den Dosen durch die dicht gedrängten Reihen.

So können Sie spenden

Die HAZ-Weihnachtshilfe engagiert sich seit 1975 für Menschen in Not vor Ort. Jeder gespendete Cent kommt direkt bei den Betroffenen an – für Werbung und Verwaltung wird nichts ausgegeben. 

Wenn auch Sie direkt helfen wollen, können Sie so vorgehen: Sie können Spenden auf das Konto der „Aktion Weihnachtshilfe der HAZ e. V.“ einzahlen. Die IBAN dazu lautet DE43 2505 0180 0000 5725 00 bei der Sparkasse Hannover. Die Swift-BIC lautet SPKHDE2H. Auch in bar können Sie die Spende in den HAZ-Geschäftsstellen wie der Filiale in der Langen Laube einzahlen. Sie können aber auch online spenden. Sparkassen-Kunden finden eine eigene Überweisungsvorlage auch an den SB-Terminals in den Filialen der Sparkasse Hannover.

Alle Spenden sind steuerbegünstigt. Die Bescheinigungen stellt die Stadt aus. Bei bargeldloser Einzahlung von mehr als 200 Euro schickt der Fachbereich die Bescheinigung automatisch zu, wenn die Anschrift im Verwendungszweck angegeben ist. Für Spenden bis einschließlich 200 Euro reicht ein einfacher Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung mit dem Stichwort „HAZ-Weihnachtshilfe“ als Spendennachweis aus.

Die Unterstützer werden auf den Spenderseiten in der HAZ genannt. Wer das nicht möchte, vermerkt das bitte auf den Überweisungsträgern im Verwendungszweck. Natürlich können Spenden auch gänzlich anonym abgegeben werden.

Regelmäßige Gäste der Weihnachtsmarkteröffnung erlebten ein in Teilen vertrautes Ritual, aber auch etwas Neues – ein gemeinschaftliches Singen, modern: Rudelsingen – mit dem Chor der Nationen und dem Polizeichor. Wer bei „Alle Jahre wieder“, „O du Fröhliche“ und „Tochter Zion“ nicht textsicher war, bekam ein Hilfsblatt. Außerdem verteilten die Helfer Kerzen. Um 17.30 übernahm dann die Gruppe Albers Ahoi das musikalische Geschehen auf der Bühne. 

Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 22. Dezember täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet und mit exakt 202 Ständen bestückt. Erwartet werden rund 1,8 Millionen Besucher, die wieder Klassiker wie das finnische Weihnachtsdorf auf dem Ballhofplatz, den Wunschbrunnenwald auf dem Holzmarkt oder das mittelalterliche Dorf rund um das Historische Museum besuchen können. Polizei und Stadt haben ein spezielles Sicherheitskonzept erarbeitet. „Unsere Weihnachtsmärkte ziehen sich durch die gesamte Stadt, das ist etwas Besonderes“, betonte Schostok. Zeitgleich mit dem Markt in der Altstadt sind auch diejenigen auf dem Ernst-August-Platz und auf der Lister Meile eröffnet worden.

Alle Weihnachtsmärkte in Hannover und Umland 

Vom Weihnachtsmarkt in der Altstadt über die Lister Meile bis hin zu den Märkten in allen Städten der Region Hannover: Wir haben wir alle Termine, Adressen und weitere Infos für Sie gesammelt. Hier geht’s zur großen Übersicht aller Weihnachtsmärkte

 

Von Bernd Haase