Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Weniger Brückentage, mehr Ferien? Das sagen HAZ-Leser zu dem Vorschlag
Nachrichten Hannover Weniger Brückentage, mehr Ferien? Das sagen HAZ-Leser zu dem Vorschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 29.09.2019
Der Freitag – ein klassischer Brückentag. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Hannover

Stefan Berger, Gymnasiallehrer und Vater aus Stadthagen, hat es mit seiner Online-Petition vor den Ausschuss des Landtags geschafft. Sein Anliegen: Viel besser als einzelne Brückentage seien doch fünf zusammenhängende Tage Ferien, zum Beispiel als Winterferien nach den Halbjahresferien oder auch längere Pfingstferien. Für seinen Vorschlag konnte er 7600 Unterstützer gewinnen. Auf Facebook sind HAZ-Leser durchaus geteilter Meinung zu dem Vorstoß:

Brückentage machen Kurzurlaube möglich

Sabine Schoenborn: Ich finde es gut, dass die Kinder mal hier, mal da durch Brückentage ein langes Wochenende haben. Die Winterferien reichen vollkommen aus. Das sind sicher die Skiurlauber die da gerne mehr hätten, ohne dass teure Aufschläge wegen Silvester reinkommen oder man die Feiertage außer Haus verbringen muss.

Da sind ja Lehrer schon benachteiligt, weil sie sich ihren Urlaub nicht aussuchen können. Unter dem Aspekt verständlich, aber das weiß man bei der Berufswahl ja auch vorher, und ich finde, die Brückentage sorgen dafür, dass Familien auch mal Kurzurlaub machen können zu Zeiten wo es nicht so teuer wie in regulären Schulferien ist.

Lesen Sie mehr: Hat Niedersachsen zu viele Brückentage? 

Wie wäre es, die Sommerferien zu verkürzen?

Alexander Hahm:Vielleicht sollte man eher mal drüber nachdenken, die Sommerferien auf vier Wochen zu kürzen. Zum einen ist es immer ein Problem für Eltern, die sechs Wochen abzudecken, zum anderen sind die Kinder nach der Zeit wie formatiert. Dazu kommt, dass ja heutzutage schon bis zu zwei Wochen vor den Sommerferien in der Schule nicht mehr vernünftig gearbeitet wird und auch die Leihbücher schon abgegeben sein müssen. Das sind also zwei Monate am Stück Unterrichtsausfall. Dazu kommt ja noch der ständige Unterrichtsausfall durch fehlende Lehrer.

Ab und an ein langes Wochenende ist doch schön

Klara Merv:Es gibt ja auch Eltern, die sich nicht für alle Ferien permanent wochenlang Urlaub nehmen können und auf anderweitige Betreuung ausweichen müssen. Da ist es doch schön, ab und zu ein langes Wochenende zusammen zu verbringen, könnte ich mir vorstellen.

Sind Winterferien nur etwas für Skifahrer? Quelle: Florian Wallenwein

Die Dienstage nach den Feiertagen sind viel nerviger

Xenia Radtke:Viel nerviger als ein Brückentag am Freitag, wo die Eltern teilweise eh Zwangsurlaub kriegen, sind die einzelnen Tage nach Ostern oder Pfingsten am Dienstag. Die sind unnötig. Und dass der Tag der Zeugnisausgabe in Grundschulen kein offizieller Schultag und somit kein Ganztag ist – schon braucht man zwei Tage extra Urlaub im Jahr.

Ich habe einen Tag mehr mit meinem Sohn

Tammy Friedrich: Ich arbeite auf dem Bau und wir haben dann such immer einen Brückentag, der sehr schön ist, weil ich mit meinem Sohn einen Tag mehr habe. Nur weil manche es nicht machen können, müssen alle?

Warum liegen Studientage nicht in unterrichtsfreier Zeit?

Claas Siemonsen: Eigentlich war klar, wenn jemand so eine Forderung stellt, dann ein Lehrer. Reichen 67 unterrichtsfreie Tage nicht aus? Jetzt ist die Verteilung auch nicht recht. Mir würde es ja schon reichen, wenn wir nicht noch Urlaub nehmen müssen, damit die Lehrer ihre Studientage machen können. Mir ist es im Übrigen ein Rätsel, warum diese nicht in der unterrichtsfreien Zeit genommen werden oder sollte es so sein, dass es doch eher Urlaub ist, nein, da muss ich mich irren.

Vieles wird auch in den Ferien bearbeitet

Britta und Frank König: Wer hier meint, der/die Lehrer haben 67 Tage Ferien, der täuscht sich. Sie haben genauso normal Ferien wie ihr auch. Habt ihr mal überlegt, was noch alles zu tun ist? Konferenzen, Schüler-/Elterntage, Unterrichtsvorbeteitung, Arbeiten und Klausuren kontrollieren und, und, und.

Viele Lehrer sind auch nachmittags in der Schule mit Hausaufgabenhilfe, Nachmittagsunterricht, Sport. Vieles wird auch in den Ferien bearbeitet, aufgearbeitet.

Ich selber habe in einer Schule gut 17 Jahre gearbeitet und dann vieles anders gesehen als die allermeisten Eltern und Umfeld. Ich weiß, dass viele den Kopf schütteln. Aber die reale Schule sieht tatsächlich so aus.

Und die sogenannten Brückenferientage finde ich persönlich besser als Winterferien.

Bekomme die Ferien so schon nicht überbrückt

Claudia Rolle: So viel Urlaub hat kein normaler Mensch. Kriege die Ferien zu zweit so schon nicht komplett überbrückt. Brückentage dagegen funktionieren ganz gut.

(Hinweis: Veröffentlichungen in dieser Rubrik sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Haben auch Sie eine Meinung zu diesem Thema. Dann schreiben Sie uns doch einen Leserbrief!)

Von red

Direkt am Leibnizufer in Hannover ist in den vergangenen Tagen ein Einfamilienhaus entstanden. Zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium soll es über Bauen mit Holz informieren. Zu besichtigen ist es noch bis Freitag.

29.09.2019

Die nur teilweise Sanierung der Helmstedter Straße in Hannover-Döhren wurde erneut von Kommunalpolitikern kritisiert. Die Stadt hält dagegen: Eine komplett neue Fahrbahndecke lohne sich bei nur einigen schadhaften Stellen nicht.

29.09.2019

Offene Wände, versperrte Fluchtwege, nicht funktionierende Toiletten – Baumängel an der neuen Förderschule auf der Bult haben vor einigen Wochen für Ärger gesorgt. Was hat sich inzwischen verbessert? Wo hapert es noch? Ein Rundgang.

30.09.2019