Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 17. Kunst-Gala in der Stadthalle Göttingen
Nachrichten Kultur Regional 17. Kunst-Gala in der Stadthalle Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 24.11.2017
Art la Danse Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Bereits zum 17. Mal organisiert der Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst)“ diesen Abend. Mitstreiter aus zahlreichen Göttinger Kultur-Einrichtungen wie dem Deutschen Theater, dem Göttinger Symphonie Orchester, dem Kommunikations- und Aktionszentrum Göttingen (KAZ), dem Jungen Theater, dem Literarischen Zentrum, der musa oder der Göttinger Ballettschule Art la Danse sowie verschiedene Gäste treten auf verschiedenen Bühnen in der Stadthalle auf!

Die Göttinger Ballettschule Art la danse zeigt eine extra für die Gala entwickelte Choreographie von Judith Kara, die KAZ-Akrobaten führen ihr neustes Programm auf. Schauspieler des Deutschen Theater zeigt einen Ausschnitt aus dem Stück „Fräulein Agnes“ und das Junge Theater spielt Stücke aus der neuen Musikrevue „Satisfaction“. Tadashi Endo wird mit einer Butoh-Tanzperformance, die von Ove Volquartz, Saxophon und Nils König, Gongs musikalisch untermalt wird, dabei sein, der Pianist Björn Jentsch wird einen Stummfim von Buster Keaton live begleiten, das Pop-Duo Frau Pauli gibt zwei Songs zum Besten und das Boat People Projekt ist mit Songs aus seiner neusten Produktion dabei. Das Göttinger Symphonie Orchester (GSO) spielt Werke von Alexander Weprik und die Jazzaholics, Big Band des Otto-Hahn-Gymnasiums, feiern ihr 20-jähriges Bestehen auf der KUNST-Bühne. Im Foyer werden unter anderem die African Culture Group mit lateinamerikanischen Tänzerinnen, die Schlagzeugerin Pauline Jung und die Tribal Dance Gruppe Vanadis auftreten.

Anzeige

Förderung für regionale Kultur

Mit den Einnahmen fördert der Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst) Kultureinrichtungen und Initiativen. Zum Vorstand des Vereins gehören Anne Moldenhauer vom Kaz, Wilfried Arnold vom Kino Lumière, Inge Mathes vom Deutschen Theater und Nils König. 2017 konnte der Verein über 14 500 Euro an elf Projekte vergeben, die sich mit dem Europa-Gedanken auseinandersetzen. So erhielten beispielsweise der Kunstverein Göttingen, die Weststadt-Konferenz, das Kommunikations- und Aktionszentrum Göttingen (KAZ) gemeinsam mit dem Goetheinstitut jeweils 2000 Euro. Für das Projekt „Schreibwerkstatt: Umzug und Urlaub in Europa“ gab es 1100 Euro für den Göttinger Kreisverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). 800 Euro gingen an das Theodor-Heuss-Gymnasium Göttingen, den Verein „Domino“ und das „Butoh-Centrum Mamu“. chb

Alle Künstler treten wie jedes Jahr ohne Gage auf. Dank zahlreicher Sponsoren wird der gesamte Erlös aus den Eintrittsgeldern aufgestockt um Spenden wieder in die Göttinger Kulturförderung fließen.

Im Foyer werden wie in den vergangenen Jahren vier kleine Bühnen aufgebaut. Hier spielen in der Pause zwischen den beiden Showteilen auf der großen Bühne verschiedene Bands.

Karten gibt es bei den Geschäftsstellen des Tageblattes, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt.

Von Christiane Böhm

26.11.2017
Regional DT-Schauspieler Volker Muthmann - Auch mal den Bösewicht geben
26.11.2017
Regional Ausstellung im Künstlerhaus - Hoppenstedt in der Studio-Galerie
24.11.2017