Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 22. Göttinger Literaturherbst mit vollem Programm
Nachrichten Kultur Regional 22. Göttinger Literaturherbst mit vollem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 10.09.2013
Von Angela Brünjes
„Fish ‘n‘ Chips und Spreewaldgurken“: Jakob Hein und Jacinta Nandi lesen gemeinsam am 20. Oktober. Quelle: CS
Anzeige
Göttingen

Seit 1992 stellt Christoph Reisner das über Göttingen hinaus beachtete attraktive Programm des Göttinger Literaturherbstes zusammen, das nach der Frankfurter Buchmesse stattfindet. In diesem Jahr ist er schwer erkrankt und kann nicht teilnehmen. „Alles ist gut vorbereitet, der Literaturherbst findet statt“, sagt Kulturdezernentin Dagmar Schlapeit-Beck (SPD). Der als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) firmierende Literaturherbst werde die Veranstaltungsreihe im Oktober wie geplant durchführen.

Bis auf die Lesung von Daniel Kehlmann aus seinem neuen Roman „F“ am 20. Oktober sind für alle weiteren Lesungen noch Karten erhältlich. So liest am selben Tag Uwe Timm aus „Vogelweide“. Und interkulturellen Spaß verspricht die Lesung von Jakob Hein und Jacinta Nandi. Sie haben sich unter dem Titel „Fish’n’Chips und Spreewaldgurken“ Briefe aus London und Leipzig geschrieben.

Anzeige

Über ihren Großvater Henri Nannen und sein Lebenswerk, die Illustrierte Stern, hat  Journalistin Stephanie Nannen eine Biographie geschrieben, die sie am 18. Oktober vorstellt. Aus der Biographie von  Benjamin Moser über die brasilianische Schauspielerin Clarice Lispector liest Leslie Malton am 13. Oktober.

literaturherbst.de

Mehr zum Thema

Mit dem Risiko tun wir uns schwer. Dass wir die meisten Risiken, die uns betreffen, nicht richtig einschätzen, liegt daran, dass oft Angst im Spiel ist, wenn es um Risiken geht – und Angst ist ein schlechter Berater.

28.08.2013
Regional 20 Kandidaten sind Favoriten für den Deutschen Buchpreis - Longlist-Autoren lesen in Göttingen

Die Jury des Deutschen Buchpreises hat am Mittwoch die 20 Favoriten für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres nominiert. „Modische Themen treten eher in den Hintergrund“, sagte Jurysprecher Helmut Böttiger über die Belletristik 2013.

14.08.2013

Er ist ein bisschen geschrumpft, der Literaturherbst. Im vergangenen Jahr hatte das Lesefest noch 33 Veranstaltungen im Angebot, in diesem Jahr sind es vom Freitag, 11., bis Sonntag, 20. Oktober, noch 30. Einige Autoren seien teuerer gewesen, erläutert Festival-Chef Christoph Reisner. Und er meint: „Es ist sehr stark besetzt.“

Peter Krüger-Lenz 26.07.2013