Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Von Solo-Performance bis Tango-Programm
Nachrichten Kultur Regional Von Solo-Performance bis Tango-Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 31.08.2018
Szene aus dem Stück „Viole somewhere“, das das Siciliano Contemporary Ballet bei der Tanz-Kultur-Woche zeigt. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Auf ausdrücklichen Publikumswunsch seien erneut Künstler eingeladen worden, die in vorangegangenen Jahren bei der TKW aufgetreten sind, so Kara, künstlerische Leiterin des Festivals und Chefin der Ballettschule art la danse. Darunter seien Tina Essl aus Erlangen und faux pas, das Tango-Orchester aus Hannover, und natürlich Künstler aus der Region wie Lucile Chaubard, Ove Volquartz, Christoph Schütz, sowie die Nachwuchstalente der Göttinger Ballettschule art la danse.

Mit ihrem Tanzstück Mie-Do zum Thema Angst ist auch Kara mit einer Choreografie vertreten. Einen besonderen Abend verspricht der Auftritt der Keiga Dance Company mit „Scars of Innocence“. Das Tanzstück von Jonas Byaruhanga thematisiert die Genitalverstümmelung von Frauen.

Anzeige

Erstmals auch Aufführungen im DT und im JT

Erstmals sind unter den Aufführungsorten auch das Deutsche Theater und das Junge Theater. Das Apex und die Alte Fechthalle stellen – wie bereits in den Vorjahren – als Kooperationspartner ihre Bühnen zur Verfügung. Ein Gastspiel gibt die Tanzwoche in diesem Jahr im Hann.Mündener Kulturcafé Aegidius.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblatts, Weender Straße 44, und unter reservix.de.

Von Christiane Böhm