Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Akrobatik pur: Steppen, bis der Arzt kommt
Nachrichten Kultur Regional Akrobatik pur: Steppen, bis der Arzt kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 23.03.2012
Akrobatik in scheinbarer Schwerlosigkeit: Szene aus der „Night of the Dance“ in der Göttinger Stadthalle.
Akrobatik in scheinbarer Schwerlosigkeit: Szene aus der „Night of the Dance“ in der Göttinger Stadthalle. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Die Show beginnt mit dem Spiel mit hellen und dunklen Farben und dem Eindruck, dass die physikalischen Gesetze der Schwerkraft nicht mehr gelten. Dunkel gekleidete Tänzer auf der Bühne, für das Publikum kaum zu erahnen, heben eine weiß gekleidete Tänzerin in die Höhe. So scheint es, als ob sie in der Luft schwebend akrobatische Kunststücke vollführt.

Es folgen Tanzszenen im Stile der Stepptanzproduktion Riverdance, Michael Jackson, Dirty Dancing, Stomp, Schwanensee, Lord of the dance und Grease. Das Publikum in der beinahe voll besetzten Stadthalle staunt besonders über die beeindruckenden Tanzakrobatikszenen und spendet reichlich Zwischenapplaus.

Originaldarsteller großer Tanzshows

Die 20 professionellen Tänzer, Tänzerinnen und Akrobaten der Show sind Originaldarsteller großer Tanzshows und kommen aus allen Teilen der Welt. Mit den farbenfrohen und abwechslungsreichen Kostümen, spektakulären Hebefiguren und dem sehr dynamischen und unterhaltsamen Programm der Show verzaubern, verblüffen und faszinieren sie die Zuschauer. „Night of the Dance“ wurde choreographiert von Krisztina Udvarev und zeigt einzelne Szenen verschiedener bekannter Produktionen.

Es werden  Ballettelemente mit völlig synchronen Stepptanzeinlagen, Akrobatik, klassischem Paartanz und modernen Tanzformen wie Hip Hop und Breakdance vereint. Die unterschiedlichen Tanzszenen sind ohne Pause miteinander verbunden, sodass die Darsteller oft in Sekundenschnelle ihre Kostüme wechseln. Immer wieder kommt es zu Duellen der Tänzer in der Show, zu Kämpfen zwischen Gut und Böse.

Humorvolle Elemente

Auch humorvolle Elemente sind in der Show enthalten. So animiert einer der Tänzer das Publikum durch pantomimische Gesten zum rhythmischen Klatschen und legt prompt eine Steppeinlage auf das Parkett. Sehr gelungen tanzt Liam Caputo als „Man in White“ seine „Al Capone“-Nummer. Er ist der derzeit schnellste Stepptänzer der Welt und hat außerdem die irischen Tanzszenen von „Night of the Dance“ choreographiert.

Bei der Tanzshow „Night of the Dance“ in der Stadthalle waren als Stargäste der Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“, Pietro Lombardi, und seine Herzensdame Sarah Engels dabei. In der Bildergalerie sehen sie einige Eindrücke aus der Show.

Die Stargäste Pietro Lombardi und Sarah Engels treten zwischen den einzelnen Tanzsequenzen auf und performen ihre Hits. Engels singt „Only for you“ und Lombardi „Call my name“. Kurz vor dem Finale der Show singen sie im Duett ihre gemeinsame Single „I miss you“. Die Sänger werden auf der Bühne von Tänzern der Show unterstützt.

Mitwippen und Mitsingen

Auffallend ist das beeindruckende Repertoire der einzelnen Tänzer und ihr offensichtlicher Spaß am Tanz. Dies animiert das Publikum prompt zum Mitwippen und Mitsingen. Begeisterung kommt im Publikum bei der Performance der berühmten Hebefigur aus Dirty Dancing auf. Im großen Finale tanzen alle Tänzer aus dem Ensemble zu Madonnas „La isla bonita“ in ihren verschiedenen Tanzstilen. Auch die Akrobaten sind hier auf der Bühne.

Die „Night-of-the-Dance-Truppe“ verbreitet pure Lebensfreude und wird entsprechend mit großem Beifall belohnt. Der nächste Auftritt ist für Sonnabend in Wetzlar angesetzt.

Von Janina Walter