Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Alarm auf der Intensiv-Station: Bissige Satire im PS-Speicher Einbeck
Nachrichten Kultur Regional Alarm auf der Intensiv-Station: Bissige Satire im PS-Speicher Einbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 11.02.2020
Axel Naumer (l.) und Stephan Fritzsche machen Alarm auf der „NDR-Info-Intensiv-Station“ on Tour. Quelle: NDR / Dirk Uhlenbrock
Anzeige
Einbeck

Die „Intensiv-Station“ von NDR-Info geht auf Tour. Das Satire-Team öffnet das Krankenlager am Sonntag, 29. März, im PS-Speicher Einbeck. Beginn ist um 19 Uhr. Patienten sind die üblichen Verdächtigen aus Politik und Gesellschaft. Die medizinische Versorgung übernehmen Moderator Axel Naumer, Ex-„Titanic“-Chefredakteur Hans Zippert und Parodietalent Antonia von Romatowski. Live-Musik soll in der „hochkarätigen“ Satire-Kabarett-Show zusätzlich belebend wirken.

Die „Intensiv-Station“ ist an jedem Montag ab 21.05 Uhr im Radion zu hören. Am letzten März-Sonntag lassen die Akteure auf der Bühne des PS-Speichers den kompletten Monat Revue passieren. Für diesen Rückblick werde Moderator Naumer mit Zippert den Autor der „Die Welt“-Kolumne „Zippert zappt“ begrüßen – er wolle „das Zeitgeschehen mit surreal-trockenem Witz“ kommentieren, teilt der NDR mit.

Anzeige

Oberpfleger analysiert „Patienten“ des Polit-Geschehens

NDR-Info-„Humorexperte“ Stephan Fritzsche werde als „Oberpfleger Fritzschensen“ das aktuelle Polit-Geschehen analysieren und „die akuten politischen Notfälle pointensicher behandeln: Er präsentiert die besten O-Töne des Monats in der ,Tönenden Wochenschau’.“ Von Romatowski sei in der Lage, „blitzschnell in die verschiedensten Politikerinnen-Rollen aller Couleur“ zu schlüpfen: von „Angie“ Merkel bis hin zu Annegret Kramp-Karrenbauer – „gekonnt, pointiert und schonungslos entlarvend“, so der NDR. Ein weiterer Höhepunkt sei ein extra für die Show in Einbeck geschriebenes Live-Hörspiel, „das mit Stimmenvielfalt, Wortwitz und live hergestellten Geräuschen begeistert“. Einen Eindruck von der „Intensiv-Station“ on Tour konnte sich das Publikum 2017 im Deutschen Theater Göttingen verschaffen.

Karten gibt’s in den Geschäftsstellen des Göttinger (Wiesenstraße 1) und Eichsfelder Tageblatts, Marktstraße 9 in Duderstadt.

Von Stefan Kirchhoff