Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Azul Balam starten Crowdfunding-Projekt für ihr erstes Album
Nachrichten Kultur Regional Azul Balam starten Crowdfunding-Projekt für ihr erstes Album
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 14.06.2019
Azul Balam Quelle: Klaus Peter Witteman
Anzeige
Göttingen

Eine Mischung ist schon der Bandname: „Azul Balam“ heißt Blauer Jaguar und vereint ein spanisches Wort mit einem Begriff der Maya-Sprache. Ein Mix ist auch ihre Musik: Jazz trifft auf lateinamerikanische Tanzrhythmen, Bläsersätze treffen auf Violine. Gemischt sind auch die Mitglieder: Die Göttinger Formation vereint sechs lateinamerikanische und zwei deutsche Musiker. Nach vielen Konzerten nimmt die Band jetzt ihr erstes Album auf. Finanziert wird dies per Crowdfounding. Live ist die Band wieder am Sonntag, 23. Juni 2019 im Dots zu erleben.

„Die Idee zu dieser Band entstand bereits vor über zehn Jahren, doch erst seit 2017 existiert die heutige Besetzung“, erinnert sich der aus El Salvador stammende Gitarrist Gerardo Cotto. „Anfangs wollten wir lateinamerikanische Lieder singen – allerdings merkten wir schnell, dass uns instrumentale Stücke besser liegen.“ Mittlerweile ist die Band fest etabliert in Göttingen: Sie spielte oft im Nörgelbuff und Vinyl-Reservat genauso wie in der Musa oder auf dem Jazzfestival.

Latin Grooves statt Latin Jazz

Latin-Jazz möchten die Musiker ihre Musik eigentlich gar nicht nennen. Ihr Begriff: Latin Grooves – Kompositionen mit lateinamerikanischen Rhythmen auf denen man improvisieren kann. „Fünf Bandmitglieder von uns komponieren, dann proben wir gemeinsam und entwickeln die Stücke weiter“, so Tenorsaxophonist Max Vidal. Der Peruaner spielte mit dem Altsaxofonisten Manuel Martínez aus Kolumbien die Bläsersätze. „Wenn sich für uns etwas gut anhört, dann nehmen wir es in das Repertoire.“ Der in Deutschland geborene Violinist Jojo Berchtold ergänzt: „Für uns ist die Improvisation als Jazzelement besonders wichtig.“

Eine vierköpfige Rhythmusgruppe gibt der Musik die mitreißende Energie: Bassist Carlos Queb aus Mexiko, Schlagzeuger Octavio Salman aus El Salvador sowie die Perkussionisten Antonio Garmendia aus Mexiko und Burkhard Barthel aus Deutschland sorgen für das besondere lateinamerikanische Rhythmusgefühl. „Zu unserer Musik kann man sich gut bewegen“, so Gerardo Cotto. „Viele in Göttingen lebende Latinos besuchen unsere Konzerte, sie erinnern sich an Feste in ihren Herkunftsländern und möchten gerne tanzen.“

Sechs Musiker aus Göttingen, zwei aus Spanien

Sechs Musiker wohnen in Göttingen. Zu Ihnen stoßen bei Konzerten zwei Bandmitglieder mit Wohnort Spanien. Geprobt wird zwar in Göttingen, doch die spanischen Kollegen bleiben via mp3-Dateien mit der aktuellen Musik auf dem Laufenden.

Jojo Berchtold bringt auf der Violine ungewohnte Töne in den Latin-Jazz der Band. „Anfangs klang mein Spiel noch nach Klezmer und Balkan, doch mittlerweile habe ich ein Latin-Feeling und unterstütze mit meinem Streichinstrument die Bläsersätze.“

Derzeit spielt Azul Balam ein erstes Album ein. Im Out-O-Space-Studio in der Göttinger Musa nehmen die Musiker zusammen mit Tom Spötter ihre Stücke auf. Ziel der Musiker: Möglichst viele ihrer fast zwanzig Titel aufzunehmen und die besten Stücke für ein Album auszuwählen. Es erscheint beim Göttinger Independent-Label „Vinyl Reservat Records“ als Langspielplatte, als CD und als Download. Gerardo Cotto: „Dass wir ein Plattenlabel gefunden haben, war für uns eine große Überraschung – damit hatten wir nicht gerechnet.“

Allerdings ist das Album noch gar nicht durchfinanziert. Für Studiokosten, Abmischung, CD-Pressung sowie Promotion werden 4.500 Euro benötigt. Zur Finanzierung hat die Band ein Fundraising-Projekt gestartet. Über die Website www.azul-balam.de gelangen die Besucher zur Fundraising-Plattform Startnext. Die Aussichten zur vollen Finanzierung sind gut. Die Band hat bereits fast 50 Unterstützer und es haben sich schon rund 3.000 Euro angesammelt. Immerhin bekommen die Unterstützer auch einen Gegenwert: Je nach Höhe der Spende gibt es eine kostenlose CD, ein T-Shirt mit Band-Logo, ein Besuch im Tonstudio oder gar ein Privatkonzert.

Azul Balam spielen am Sonntag 23. Juni 2019 ab 19.30 Uhr Open Air im Dots, Barfüßerstraße 12-13, Göttingen. Der Eintritt ist frei. Crowdfunding über www.startnext.com/azul-balam-album. Infos, Videos und Termine auf www.azul-balam.de

Von Udo Hinz

Regional Kulturprojekte für Göttingen - „Freiraum“ im Kaz für junge Bürger

Mit kulturellen Projektideen können sich Bürger bis 27 Jahren beim Kaz bewerben. Bis 2000 Euro können sie für die Realisation bekommen. Gefördert wird die Aktion von der Stadt Göttingen.

14.06.2019
Regional „Jazz ohne Gleichen“ - Festival nur mit Musikerinnen

Die Organisatoren des Festivals „Jazz ohne Gleichen“ am 24. und 25 August denken sich immer ein Thema aus für ihre Wochenendveranstaltung in Rittmarshausen. In diesem Jahr: „Frauen machen Jazz“.

13.06.2019

Auf ihre eigene Art interpretiert das Trio „Die Couchies“ das Festivalthema „mut!“ der Niedersächsischen Musiktage im Osteroder Ortsteil Ührde.

13.06.2019