Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Berliner Band Shmaltz auf Gut Nörten-Hardenberg
Nachrichten Kultur Regional Berliner Band Shmaltz auf Gut Nörten-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:50 17.09.2014
Wilde Lieder: Drei Mitglieder der Band Shmaltz. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Die Berliner Claudia Mende, Paula Sell, Carsten Wegener, Detlef Pegelow, Anke Luchs und Thomas Schudack traten am vergangenen Freitag im Atrium auf dem Gut Nörten-Hardenberg auf.

Bei diesem Konzert der 28. Niedersächsischen Musiktage präsentieren die Musiker, die durch ihre Filmmusik zu „Russendisko“ bekannt wurden, ihre spezielle Mischung aus fröhlichem Russland-Pop und Volksmusik.

Anzeige

Einige Lieder sind wild, andere zart und tragend. Allesamt begeistern sie das Publikum. Der Saal ist ausverkauft. Immer wieder gelingt es den Musikern, mit dem Ende des Liedes das Publikum zum Lachen zu bringen. Sei es durch eine Geschichte oder durch den Klang eines Triangel, der ein wenig fehl am Platz ist.

Auch die Erläuterung von „Flying Basuk“ sorgte für Heiterkeit im Saal. Ob die Zuhörer diese Kanonen auf Jahrmärkten kennen, in die Menschen gesteckt wurden und durch die Luft geschossen wurden, fragen die Musiker. Ein buntes Chaos sei das! Es folgt ein weiteres wildes Stück, bei dem es – wie so oft an dem Abend – schwer fällt, still zu sitzen.

Von Theresa Hellwig