Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Brockhausen solo in der Osthalle des Klinikums
Nachrichten Kultur Regional Brockhausen solo in der Osthalle des Klinikums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 06.11.2018
Beo Brockhausen ist "Wolkenmeer". Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Der Multiinstrumentalist Beo Brockhausen tritt in der Reihe „Kult(o)ur am Sonntag“ in der Osthalle des Universitätsklinikums, Robert-Koch-Straße 40, auf. Beginn ist um 19.05 Uhr bei freiem Eintritt.

So klingt „Wolkenmeer

Aufgenommen bei der Vernissage zu „Lichtenberg reloaded“ im Alten Rathaus in Göttingen:

Anzeige

„Klänge, die verzaubern“, versprechen die Veranstalter. Brockhausen präsentiere solo ein phantasievolles Spiel mit Melodien, Tönen und Emotionen, das eine kreative Form der Weltmusik ergebe. Allerlei exotische Instrumente und Klangkörper träfen dabei auf Saxofon, diverse Flöten, Percussion, Gitarre und Loop-Technik.

Seit 2017 veröffentlicht Brockhausen solo als „Wolkenmeer“. Die erste CD trug den Titel „Regenwald“. Ursprünglich, heißt es in einer Mitteilung, sei das Projekt als Duo gestartet worden. Zu Zeiten der ersten Tonaufnahmen wurde es als Trio mit Andreas Düker und Job Verweijen fortgesetzt. Gemeinsam hätten die Musiker „die Aufmerksamkeit in der Weltmusikszene“ erregt und Live-Auftritte in ganz Deutschland absolviert.

Von Nadine Eckermann