Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Shastris „Cloud 6“: Album wird im Exil vorgestellt
Nachrichten Kultur Regional Shastris „Cloud 6“: Album wird im Exil vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 30.08.2018
Kim Lucian Shastri
Kim Lucian Shastri Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Shastri, der Name ist in Göttinger Musikszene bekannt. Nicht nur der kleine Bruder Linus auch der ältere, Kim Lucian, steht auf der Bühne. Mit seiner Band „Cloud 6” hat der Göttinger ein Album aufgenommen, das im September auf den Markt kommt.

In Vaters Werkstatt Swing gehört

Kim Lucian Shastri ist 23 Jahre alt und macht Musik, die ein vielfaches älter ist. „Ich habe schon als Kind gerne Musik aus den 40er- und 50er Jahren gehört, sagt der Musiker. Damals habe ihn zunächst der Göttinger Musiker Sam White beeindruckt, der in der Werkstatt seines Vaters Konzerte gab”, sagt Shastri. „Ich habe mir dann Klavierspielen selbst beigebracht - Boogie-Woogie und Ragtime gespielt”, erinnert sich der 23-Jährige. Als Schüler spielt er mit den „alten Herren” der Kasselaner Formation Chicago-Line klassischen Blues.

Musik mit dem Freund von Flooot gemacht

„Ende 2014 habe ich dann Cloud 6 gegründet”, sagt Shastri. Damals spielten die vier Göttinger Jungs - darunter auch Florian Pertsch von Flooot - auf Partys und in einem Studentenwohnheim am Kellnerweg. Der Proberaum: „In einem schimmeligen Keller”. Irgendwann nach dem Abitur riss es die Band auseinander, die Musiker zog es in alle Welt – Shastri ging nach Hamburg. Gemeinsam mit seinem Göttinger Bassisten Nico Bauckholt stellte er die Band dort wieder zusammen.

Elf Songs, davon neun aus der Feder von Shastri werden auf dem neuen Album zu hören sein. Das Video des Titelsongs „Leaving Home” spielt - natürlich - auch in Göttingen. Es ist ganz frisch, am 28. August, erschienen. Warum spielt Göttingen die Hauptrolle in dem Stück? „Göttingen ist unsere Basis”, sagt Shastri. „In Hamburg beißen wir uns durch”, so der Musiker. Auch wenn Cloud 6 die meisten Auftritte in Hessen absolviert, das neue Album wird in Göttingen erstmals vorgestellt und live gespielt.

„Leopardenplüsch und goldene Ringe”

Shastri mixt Swing, Rhythm&Blues, Chicago Blues, Rockabilly, Jive, Jazz und Soul in seine klassischen Rock’-n-Roll-Stücke und produziert so einen geschmeidigen Retro-Sound. Alle vier Musiker haben eine professionelle Ausbildung genossen. Mit Frontmann Shastri (Stimme, Piano, Hammond) stehen Nico Bauckholt (Kontrabass), Valentin Vollmer (Gitarre) und Jannis Balzer (Schlagzeug) auf der Bühne. „Wir haben uns im Musikstudium in Hamburg kennengelernt”, sagt Shastri. Und: „Wir versuchen den alten Stil mit modernen Einflüssen zu kombinieren und in die heutige Zeit zurückzubringen. Rock ’n’ Roll und Swing feiern seit einigen Jahren ein Revival und wir sind vorne mit dabei”, sagt der Göttinger mit der schwarzen Tolle und einer Vorliebe für „Leopardenplüsch und goldene Ringe”.

Vintage-Instrumente für den Retro-Sound

Um den typischen Sound der 50er Jahre originalgetreu nachzuempfinden, haben Cloud 6 die Aufnahmen „unter simpelsten Bedingungen mit nur einer Handvoll Mikrofone eingespielt ‒ zusammengepfercht in einem Raum voller Vintage-Equipment wie einem akustischen Klavier, einer Hammond-Orgel, einem Green-Bullet-Harp-Mikrophon, einem Vintage-Sonor-Schlagzeug, einer Gibson-Gitarre, Fender Röhrenverstärkern und einem alten Kontrabass aus Sperrholz und Darmseiten”.

Das Album-Release-Konzert wird im am Donnerstag, 27. September, im Exil Live Music Club Göttingen gespielt.

Von Britta Bielefeld