Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Comedy mit bluesigen Seiten“
Nachrichten Kultur Regional „Comedy mit bluesigen Seiten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 16.07.2009
Soko-Ermittler mit Zuschenbart: der Schauspieler und Kabarettist Stefan Jürgens.
Soko-Ermittler mit Zuschenbart: der Schauspieler und Kabarettist Stefan Jürgens. Quelle: Trebus
Anzeige

Karl Ranseier ist tot“. Diesen legendären Satz hat der Schauspieler und Kabarettist Stefan Jürgens immer wieder gesprochen. Er leitete damit die zahlreichen urkomischen Nachrufe auf jenen erfolglosen (fiktiven) Mann ein, die zum festen Bestandteil der Comedy-Serie „RTL Samstag Nacht“ gehörten. 1993 gehörte Jürgens zu den Mitbegründern der Show, die dem Genre im deutschen Fernsehen zum Durchbruch verhalf. Inzwischen ist Jürgens weniger Comedystar als Schauspieler und Kabarettist. „Alles aus Liebe“ heißt das Programm, mit dem er am Sonnabend, 18. Juli, im Rahmen des Göttinger Kultursommers im Alten Rathaus zu Gast ist. Begleitet wird der 46-Jährige von einer dreiköpfigen Band.

„Ich habe ganz wenig Zeit“, schickt Jürgens voraus. Es ist Drehpause in Wien, Hitze liegt über der Hauptstadt Österreichs, in der Jürgens derzeit eine Staffel der Krimi-Serie „Soko Wien“ dreht. Gut, dann also schnell. Um was geht es in dem Programm? „Sicher nicht um Lebensversicherungen“, sagt Jürgens. Klar, es geht um das Verhältnis zwischen Männern und Frauen. „Das alte Spiel: Du lernst eine Frau kennen, alles ist wunderbar.“ Doch wie schafft man es über die Jahre, das aufrecht zu erhalten? „Ich kenne ein Paar, das ist schon 25 Jahre zusammen, und beide suchen immer noch den richtigen Partner“, sagt Jürgens.

Eigenwilliger Bart

„Sehr ernste und sehr lustige Töne“ verspricht der Schauspieler und Kabarettist für den Auftritt im Alten Rathaus. Es soll ein unterhaltsamer Abend werden – „Comedy mit bluesigen Seiten“. Und der Verlauf der Show? „Wie immer kann ich nichts versprechen“, erklärt Jürgens. Es hänge davon ab, wie die Zuschauer einsteigen. „Manchmal verdrücken wir uns mal“, sagt er, „manchmal spielen wir auch eine Viertelstunde länger.“ Versprechen könne er allerdings, dass er mit dem eigenwilligen Bart auftreten wird, der derzeit seinen Mund umspielt. „Zuschenbart sagt der Wiener, Zuhälterbart heißt das in Deutschland“, erläutert Jürgens. Die Zierde gehört zu seiner Rolle als Major Carl Ribarski bei der Soko Wien.

2006 war Jürgens schon einmal mit einem Programm in Göttingen „und vor Jahren für zwei oder drei Tage. Da habe ich jemanden besucht“, erzählt Jürgens. „Eine Frau?“, kommt postwendend die zugegeben etwas unvorsichtige Frage. „Das geht sie doch gar nichts an. Punkt.“

Karten gibt es in der Tourist Information im Alten Rathaus, Markt 9 in Göttingen.

Von Peter Krüger-Lenz

Regional Ingrid Domann vom DT - Domfestspiele statt Ferien
15.07.2009
Regional Ausstellungseröffnung - Insa Rudolph in Kassel
15.07.2009