Corona: Göttinger Symphonie Orchester sagt Konzert in der Lokhalle ab
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Symphonie Orchester sagt Konzert in der Lokhalle ab
Nachrichten Kultur Regional

Corona: Göttinger Symphonie Orchester sagt Konzert in der Lokhalle ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 31.10.2020
Das Göttinger Symphonie Orchester hat sein für Sonntag, 1. November, geplantes Konzert abgesagt.. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Die Geschäftsführung des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO) hat sich nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt und der Sozialdezernentin der Stadt Göttingen dazu entschlossen, das für Sonntagmorgen angesetzte Konzert „Egmont“ aufgrund der stark steigenden Inzidenzzahlen abzusagen. „Trotz des bewährten Hygienekonzeptes der Lokhalle sehen wir es als unsere Pflicht, unseren Zuschauern in der vorherrschenden Situation höchstmöglichen Schutz zu bieten“, heißt es in einer Mitteilung des GSO.

Lesen Sie auch: Inzidenzwert liegt über 50

Anzeige

Dies beziehe sich nicht nur auf das Konzert selbst, sondern auch auf die Anreise dorthin. „Wir bitten unsere treuen Gäste um ihr Verständnis und hoffen, alle gesund und wohlauf nach dem bevorstehenden Lockdown im Dezember wieder bei unseren Konzerten begrüßen zu dürfen“, heißt es weiter. Ticketinhaber haben die Möglichkeit, sich den Ticketpreis für dieses Konzert erstatten zu lassen. „Wir würden uns aber umso mehr freuen, wenn diese das bereits bezahlte Guthaben für eine zukünftige Veranstaltung aufsparen oder angesichts des bevorstehenden Lockdowns und den damit verbundenen Ausnahmeeinbußen spenden würden“, teilt die GSO-Geschäftsführung mit.

Von Vera Wölk