Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Verein „Kunst“ gibt 24000 Euro an Spenden an Künstler weiter
Nachrichten Kultur Regional Verein „Kunst“ gibt 24000 Euro an Spenden an Künstler weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 21.05.2020
19. Kunst-Gala im Deutschen Theater in Göttingen im Februar 2020. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Spenden in Höhe von 24000 Euro hat der Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst) erhalten. Nach Vereinsangaben spendeten zahlreiche Göttinger Beiträge zwischen 20 und 1500 Euro. „Wir sind begeistert und sehr berührt, dass so viele Göttinger ihre Künstlerinnen und Künstler unterstützen wollen“, erklärte Vorstandsmitglied Nils König.

Die Jury des Vereins hat inzwischen die Anträge betroffener Künstler gesichtet und die ersten 24 für eine Förderung ausgewählt. Die Künstler erhalten nach Angaben des Vereins vom Donnerstag, 21. Mai, „noch in dieser Woche je 1000 Euro und werden dann die von ihnen angekündigten kleinen Videos produzieren“, so Vorstandsmitglied Willi Arnold. Die Videos sollen demnächst auf den Webseiten von Kultur in Südniedersachsen (KiSN) des Landkreises und des Göttinger Tageblatts zu sehen sein.

Anzeige
Das tägliche GT/ET Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Göttingen täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

„Die Spendenaktion geht nun in die zweite Runde“, erklärte Anne Moldenhauer. Weitere von der Corona-Krise betroffene Künstler können bis Freitag, 30. Mai, Projektanträge beim Verein Kunst über die Kultureinrichtungen Musa, Kommunikations- und Aktionszentrum (KAZ) sowie über das Junge Theater (JT) stellen, so Moldenhauer.

Anne Moldenhauer (KAZ), Tobias Sosinka (JT) und Stefan Richter (Musa) beraten und unterstützen Künstler bei der Antragstellung. Weitere Informationen über die Hilfsaktion auf der Webseite des Vereins Kunst.

„Hilfe muss von der Politik kommen“

Spenden werden auf das Kunst-Konto (IBAN: DE62 2605 0001 0050 5892 17 bei der Sparkasse Göttingen) mit den Stichwort „Corona-Spende“ erbeten. Bei Beträgen über 100 Euro Spendenbescheinigungen werden ausgestellt, wenn auf dem Überweisungsformular die Postadresse angegeben ist.

„Wir versuchen, jetzt schnell dort zu helfen, wo Hilfsprogramme nicht greifen oder versagen. Dennoch muss diese Hilfe eigentlich von der Politik kommen“, betonte Kunst-Vorstandsmitglied Inge Mathes. Der Verein fordere weiterhin geeignete Hilfsprogramme für Kulturschaffende, die aufgrund der Corona-Pandemie ohne Engagements und damit Einkommen sind. Abschließend erklärte Mathes: „Wir begrüßen das neu beschlossene Hilfsprogramm der Stadt Göttingen für die Bereiche Kultur, Sport und Soziales und hoffen, dass hier bald Anträge möglich sind.“

Lesen Sie auch:

Spendenaktion für in Not geratene Künstler

19. Kunst-Gala

Bands proben in Zeiten von Corona

KiSN für Bands und Einzelmusiker

Von Angela Brünjes

Anzeige