Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Dauerklatschen und anhaltendes Jubelgeschrei
Nachrichten Kultur Regional Dauerklatschen und anhaltendes Jubelgeschrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 10.11.2010
Routiniert und locker: das A-cappella-Quintett Wise Guys.
Routiniert und locker: das A-cappella-Quintett Wise Guys. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

„Wir sind die Wise Guys aus dem Rheinland!“, begrüßt der 40-Jährige das bereits ausflippende Publikum. „Dän“, das ist Daniel Dickkopf, wohlgemerkt kein Künstlername und der wahrscheinlich kreativste Kopf der 5-köpfigen A-cappella-Gruppe „Wise Guys“, zu Deutsch: „Besserwisser“. Zusammen mit Edzard Hüneke, „Eddi“ genannt, Ferenc Husta, Marc „Sari“ Sahr und dem Neuzugang Nils Olfert bilden sie eines der wohl spannendsten Vocal-Pop-Ensembles Deutschlands.

Routiniert und dennoch locker präsentiert die Gruppe ihre Klassiker, von „Mädchen lach doch mal!“ über „Es ist nicht immer leicht“ oder „Schiller“, einer urkomischen Abwandlung von Michael Jacksons Mega-Hit „Thriller“. „Es handelt sich hierbei zwar um eine Parodie, aber gleichzeitig ist es auch eine Verneigung vor einem umstrittenen Künstler und dem, was er der Welt hinterlassen hat“, erläutert „Dän“ hinterher. Und bespaßt das Publikum mit dem Nachsatz: „Es ist also eine Hommage an Werke wie ‚Kabale und Liebe‘ und ‚Wilhelm Tell‘.“

Dass das Erfolgskonzept „Wise Guys“ auch nach 15-jährigem Bestehen noch anhält, beweisen die neu präsentierten Lieder. Bei „Lass die Sonne scheinen“, „Das ist der Hammer“ und „Schlechtes Karma“ klatscht und feiert das Publikum hemmungslos mit, wie bei altbekanntem Material. Und wie gewohnt fehlen die für die „Besserwisser“ so typischen Tanzeinlagen auch hier nicht, die sie selbstironisch als „diskret“ und „zurückhaltend“ beschreiben.

Der Vokal-Pop der Wise Guys, ihr ohne Instrumente auskommender und dennoch völlig tragender und füllender A-cappella-Gesang, würde auch ausgefeiltere Tanzshows in den Schatten stellen. Mit einer Stimmengewalt, die jedes Jahr mehr als 180    000 Zuschauer begeistert, mit Perkussionelementen, die nicht merken lassen, dass kein einziges Instrument im Spiel ist, und einem Textverständnis, durch das immer neue Chart-Hits entstehen, verdienen die Wise Guys zurecht den Titel der bekanntesten und beliebtesten A-cappella-Band Deutschlands. Sie wissen es einfach tatsächlich besser.

Von Swenja Lohrengel