Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tragödie im Fridtjof-Nansen-Haus
Nachrichten Kultur Regional Tragödie im Fridtjof-Nansen-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 27.06.2019
Der Ort der DT-Sommerpremiere: das Fridtjof-Nansen-Haus in der Merkelstraße. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

Das dreiköpfige Ensemble spielt en-suite vom 24. August bis 22. September. Ort des Geschehens ist das Fridtjof-Nansen-Haus, Merkelstraße 4 in Göttingen, das ehemalige Goethe-Institut.

Weit weg vom Schlachten des Trojanischen Krieges fristet Philoktet auf der menschenleeren Felseninsel Lemnos ein grausames Dasein: Verwundet, nur mit Pfeil und Bogen bewaffnet, ernährt er sich von den Geiern, die wiederum auf seinen Tod lauern, um ihn fressen zu können. Der griechische Feldherr Odysseus hatte Philoktet vor zehn Jahren auf der Überfahrt nach Troja ausgesetzt, da die stinkende Wunde, die Philoktet sich bei einem Opferritual zuzog, die Moral der Truppen schwächte.

Katastrophale Niederlage

Als Odysseus mit Neoptolemus auf der einsamen Insel erscheint, holt der Krieg Philoktet wieder ein. Die beiden Griechen brauchen ihn, um eine katastrophale Niederlage abzuwenden. Der Stratege Odysseus schickt den jungen Idealisten Neoptolemus vor, um den Verwundeten und seine Waffe mit einer Mischung aus Wahrheit und List an Bord ihres Schiffes zu bringen. Dabei unterschätzt er aber Philoktets erbarmungslosen Hass auf alle Griechen. Diese Fehleinschätzung führt zur Katastrophe, in der Neoptolemus seine Unschuld verliert und zum Mörder für den großen Sieg wird.

Die Produktion ist besetzt mit Carsten Hentrich, Andreas Jeßing und Moritz Schulze. Regie führt Elias Perrig.

„Philoktet“ hat am Sonnabend, 24. August, um 20 Uhr. Tickets können unter Telefon 0551/4969300 reserviert werden.

Von Peter Krüger-Lenz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Medienförderungsgesellschaft nordmedia hat das Göttinger Kino Lumière mit einem Kinoprogrammpreis ausgezeichnet. Die Lumière-Vertreter Helge Schweckendiek und Telke Reek nahmen in den Gronauer Lichtspielen in Gronau/Leine einen mit 750 Euro dotierten Preis entgegen.

27.06.2019
Regional Konzert im Clavier-Salon Göttingen - Alle Schubert-Klaviersonaten in fünf Tagen

Fünf Konzerte in drei Tagen: Vom 3. bis zum 7. Juli präsentieren Pianisten im Göttinger Clavier-Salon alle Klaviersonaten von Franz Schubert – ein seltenes, in Göttingen bislang einmaliges Ereignis.

27.06.2019

Die Camerata Medica hat am Mittwoch ihr Sommerkonzert in der Aula der Universität gegeben. Auf dem Programm stand Musik von Mozart und Borodin.

27.06.2019