Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Die Arschkrampen sind zurück
Nachrichten Kultur Regional Die Arschkrampen sind zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 15.11.2019
Dietmar Wischmeyer und Oliver Kalkofe. Quelle: r
Anzeige
Berlin

Bis 1996 liefen die Arschkrampen bei radio ffn in Niedersachsen und bis 2000 beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Jetzt kann man die Arschkrampen sehr auf der ganzen Welt hören. Und zwar am Sonnabend,16. November, in einer Live-Übertragung aus dem Konzertsaal der Universität der Künste Berlin (UdK). Von 20 Uhr bis 22.30 Uhr senden die ArschkrampenDietmar Wischmeyer und Oliver Kalkofe – auf der Frequenz 6080 kHz im 49-Meter-Band der Kurzwelle über den Sender Eriwan in Armenien mit 100 000 Watt Kurzwellenenergie. Für den Empfang in Marroko, Moskau oder Madalena steht zusätzlich die Frequenz 6145 kHz über den Sender Taschkent in Usbekistan zur Verfügung. Für Geräusche ist Peter Wehrmann zuständig.

Informationen zum Empfang von Kurzwellensendern gibt es hier: www.welle370.de/kurzwelle. Für die Hörer stehen sogenannte QSL-Karten bereit, mit denen die Organisatoren den Empfang der Sendung bestätigen: https://de.wikipedia.org/wiki/QSL-Karte.

Mehr zu Dietmar Wischmeyer

Von Peter Krüger-Lenz

Die Premiere war klasse – die Feier hat einen angemessenen Platz: Am 29. Februar und 1. März 2020 veranstaltet der Verein „Kultur unterstützt Stadt (KUNST)“ die 19. Kunst-Gala erneut im Deutschen Theater. Tickets sind ab sofort erhältlich.

15.11.2019

Der Göttinger Schriftsteller Wolfgang Bittner hat ein politisches Buch verfasst, das Konflikte und Krisen analysiert: „Der neue West-Ost-Konflikt“.

14.11.2019

„Tango – und andere beschwingte und besinnliche Lieder aus Finnland“ spielt die Formation Uusikuu am Sonnabend, 23. November, in der Alten Feuerwache in Göttingen. Beginn in der Galerie am Ritterplan 4 ist um 19 Uhr.

13.11.2019