Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Faschismus, Film, VW: Prange liest aus „Eine Familie in Deutschland“
Nachrichten Kultur Regional Faschismus, Film, VW: Prange liest aus „Eine Familie in Deutschland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:30 08.10.2019
Peter Prange ist Bestsellerautor – 2015 hat schon einmal in Duderstadt gelesen. Quelle: Richter
Anzeige
Duderstadt

Seine Lesung am Dienstagabend im Rathaus beginnt um 19 Uhr; sie ist Teil des Göttinger Literaturherbstes – Lesungenwerden auch in Duderstadt, Uslar, Gandersheim oder Northeim veranstaltet.

Der Titel des zweiten und abschließenden Bandes: „Am Ende die Hoffnung“. Die sollte nach der Befreiung vom Faschismus 1945 keimen; was der Familie blühte, beschreibt Prange in einem Epilog, datiert ins Jahr 1955.

Anzeige

VW-Werk sorgt auch für Aufbruchstimmung

Teil zwei beginnt 1939, das Jahr, in dem Deutschland Polen angriff. Die Eröffnung der Story auf Pranges Homepage: „Groß war die Hoff­nung im Wolfs­bur­ger Land, als auf Hit­lers Befehl das Volks­wa­gen­werk aus dem Boden gestampft wurde. War dies der Auf­bruch in eine wun­der­bare Zukunft?“

Der Überfall auf die Nachbarn heißt hier „Kriegsausbruch“ – und: „Nun muss ein jeder sich zu erken­nen geben, im Guten wie im Bösen.“ Sohn Horst macht Kar­riere in der NSDAP; Tochter Edda „begleitet mit dem Son­der­film­trupp Rie­fen­stahl den Polen-Feld­zug“; Tochter Charly darf weiterhin „keine verbotenen Gefühle“ für ihren Benny zeigen; Sohn Georg bricht im VW zu einer Test­fahrt „durch das brennende Europa“ auf.

Tickets in den Tageblatt-Geschäftsstellen erhältlich

Tickets (auch ermäßigungsberechtigt) sind unter anderem in den Geschäftsstellen des Göttinger, Wiesenstraße 1, und Eichsfelder Tageblatts, Marktstraße 9 in Duderstadt, erhältlich.

Von Stefan Kirchhoff

Göttinger Aulakonzerte - Arcadia Quartet zu Gast
07.10.2019
Anzeige