Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Beziehung von Stoff und Körper
Nachrichten Kultur Regional Beziehung von Stoff und Körper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 17.08.2017
Sunblind: Werk von Berenice Güttler. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Beziehung zwischen Stoff und dem menschlichen Körper – diese soll in den Werken der Künstlerin Berenice Güttler sichtbar gemacht werden. Ihre neuen Arbeiten präsentiert sie in der Ausstellung „Fitting“, die am Sonntag, 27. August, im Alten Rathaus Göttingen, Markt 9, um 11.30 Uhr eröffnet wird.

Die Berliner Künstlerin bedient sich nach Angaben des Veranstalters, dem Kunstverein Göttingen, der Techniken des Nähens, Schneidens und Zeichnens und greift immer auch die Geschichte und den Einfluss von Textilarbeiten aus Kunst und Alltag auf. Güttler verbinde die unterschiedlichen Materialen und lege den Entstehungsprozess, vom Schnittmuster zum Objekt, offen. Obwohl die Künstlerin ausgebildete Schneiderin sei, zeige sie keine fertigen Kleidungsstücke, sondern deute die maschinelle Verarbeitung nur an, etwa indem sie die Nähte offenlegt oder die Schnittkanten nicht versäubert. Dadurch halte sie die Stoffarbeiten in einem fragilen, fast unfertigen Schwebezustand. Die gezeigten „Westen“ oder „Hosen“ sind keine tatsächliche Kleidung, also keine Gebrauchs- oder Alltagsgegenstände, sondern Collagen, die mit der Kombinatorik unterschiedlicher Farben und Materialien spielen, so der Kunstverein Göttingen.

Anzeige

Die Ausstellung ist von Sonntag, 27. August, bis Sonntag, 22. Oktober, dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Am Sonntag, 24. September, und 1. Oktober, wird die Kunsthistorikerin Kathrin Schäfer um 15 Uhr durch die Ausstellung führen.

Von Katrin Strassen

Regional Aufführung am Deutschen Theater Göttingen - 1984 in der Tiefgarage
16.08.2017
Regional Kinostarts der Woche - Ein bisschen Space muss sein
17.08.2017
Anzeige