Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ganz Schön Feist feiert „Klassentreffen“ Abi ’92
Nachrichten Kultur Regional Ganz Schön Feist feiert „Klassentreffen“ Abi ’92
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 14.09.2009
Maßgeschneidert: Lieder und Anzüge von Christoph Jess, Mathias Zeh und Rainer Schacht (v.l.).
Maßgeschneidert: Lieder und Anzüge von Christoph Jess, Mathias Zeh und Rainer Schacht (v.l.). Quelle: Pförtner
Anzeige

Die neuen Songs sind als „Klassentreffen“ in den Handel gekommen. Auf der Bühne werden sie am Sonntag im Hamburger „Schmidts Tivoli“ Premiere haben, die große.
Was das Publikum beim Benefizkonzert für den Stadtsportbund, der demnächst 2055 Euro erhält, mit Vergnügen im Göttinger Kaufpark aushält, werden die Hamburger Fans von Ganz Schön Feist wohl noch mehr bejubeln. Larmoyante Texte, in denen Mathias Zeh und Rainer Schacht Alltägliches aus Zweierbeziehungen jeder Art dann doch sehr gut auf die Schippe nehmen und sezieren.
Mit „Klassentreffen“ haben sie einen sympathischen Titel gefunden für die Themen der Generation 40 plus von Rosenkrieg bis Messie-Syndrom. Dass es ums Klassentreffen vom Abijahrgang 1992 geht, ist dabei wohl eher dem passenden Reim geschuldet als dem Alter der drei auf der Bühne, die mangels Masse nicht über Friseure nachdenken müssen. Statt straffem Zopf zeigen sie offen Straffheitsprobleme.
Nun ist der Lack ab
Darum geht es diesmal bei Ganz Schön Feist: Nun ist der Lack ab. Das besingen sie in ihrem Song – „Gammelfleischparty“. Sie kennen nix, wenn es darum geht, aus flotten Sprüchen Songs zu machen, die Sprachwitz haben und deren Minimalmusik einfallsreich arrangiert glatt als Ohrwurm hängenbleibt. „Dönerrevolution“ hat dazu das Zeug, was wohl daran liegt, dass Achmeds Ideen zum deutschen Leibgericht so eingängig sind. Und so besingt vor allem und so smart wie immer Mathias Zeh nun was mal war. Instrumental hauen Rainer Schacht und Christoph Jess nur im übertragenen Sinne auf die Pauke: Ganz Schön Feist bleibt ein A-cappella-Trio. Und deshalb kann die CD nicht alles bieten, was die Herren draufhaben: die Sprüche zwischen den Liedern. Das macht das Bühneprogramm einzigartig. Mag vieles einstudiert sein, so ist und wirkt das Comedytrio doch spontan. Und es bleibt, wie die neuen Anzüge in pink, lindgrün und türkis, – Geschmackssache.
Für das Konzert von Ganz Schön Feist in der Göttinger Stadthalle am 20. Februar 2010 hat der Vorverkauf begonnen. Karten gibte in den bekannten Vorverkaufsstellen und beim GT-Ticketservice.

Von Angela Brünjes

Regional Rummel auf Theaterplatz - DT-Fest zum Auftakt der Spielzeit
14.09.2009