Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Goethes „Urfaust“ als Sommertheater im Grünen
Nachrichten Kultur Regional Goethes „Urfaust“ als Sommertheater im Grünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 21.03.2012
Renner der Kasseler Saison 2011/12: Lehárs „Lustige Witwe“ mit Christiane Boesiger (Mitte) in der Rolle der Hanna Glawari.
Renner der Kasseler Saison 2011/12: Lehárs „Lustige Witwe“ mit Christiane Boesiger (Mitte) in der Rolle der Hanna Glawari. Quelle: Klinger
Anzeige
Kassel

Erstmalig wird die Kinderoper von 2006 „Das tapfere Schneiderlein“ von Wolfgang Mitterer im tif zu sehen sein. Premiere ist am 2. November.

Generalmusikdirektor Patrik Ringborg hat nicht nur die musikalische Leitung von Mozarts  „Così fan tutte“ in der Inszenierung von Patrick Schlösser übernommen (Premiere 8. Dezember), sondern wird auch Wagners „Tannhäuser“ dirigieren, der in einer Inszenierung von Lorenzo Fioroni am 27. April 2013 Premiere hat. Das Musical der  Spielzeit 2012/2013 ist „Evita“ von Andrew Lloyd Webber. Es hat am 26. Januar 2013 in der Inszenierung von Tom Ryser Premiere im Kasseler Opernhaus.

Die Pflege der Barockoper wird am 9. März 2013 mit der Premiere von Antonio Vivaldis „L’Olimpiade“ von 1734 fortgesetzt. Mit „Turn of the screw“ (komponiert 1954) steht nach dem „Sommernachtstraum“, der noch in dieser Spielzeit am 2. Juni herauskommt, erneut ein Werk von Benjamin Britten auf dem Programm. Premiere ist am 15. Juni 2013.

Die Saison im Schauspiel eröffnet Intendant Thomas Bockelmann am 25. September mit Kleists Klassiker „Amphitryon“. Oberspielleiter  Patrick Schlösser inszeniert Shakespeares „Kaufmann von Venedig“, Premiere am 21. September, sowie die Komödie „Hase, Hase“ von Coline Serreau, Premiere am 11. Mai 2013. Rebekka Kricheldorf legt mit „Testosteron/Gender Mainstream Apocalypse“ am 23. November ihre vierte Arbeit für das Staatstheater Kassel vor. Eine weitere Uraufführung von Katja Hensel, „Katamarane“, hat am 1. Februar 2013 im Theater im Fridericianum (tif) Premiere. Mit „Dantons Tod“ steht am 2. Februar 2013 das dritte Werk des großen hessischen Dichters Georg Büchner unter der Intendanz Thomas Bockelmann auf dem Spielplan – in Gustav Ruebs bereits achter Inszenierung am Staatstheater Kassel. Als Sommertheater im Grünen ist Johann Wolfgang von Goethes „Urfaust“ vorgesehen.

Das Tanztheater übernimmt am 15. September den Start in die Theatersaison. Begleitet vom Orchester unter der musikalischen Leitung von GMD Patrik Ringborg choreografiert Tanzdirektor Johannes Wieland Hans Werner Henzes „Orpheus.“ Zwei weitere Choreografien folgen 2013 im Schauspielhaus und im tif.

Das Kinder- und Jugendtheater (KJT) zeigt als Weihnachtsmärchen ab 14. November „Die Bremer Stadtmusikanten“ von Peter Seuwen - frei nach dem  Grimm’schen Märchen. Schon am 23. September hat Dieter Klinges Bühnenfassung von  „Anne Frank“ Premiere im tif.

Von Michael Schäfer