Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional "Was labersch du?"
Nachrichten Kultur Regional "Was labersch du?"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 29.01.2017
Der Comedian Tedros Teclebrhan hat am Sonnabend seine “Teddy-Show” in der Lokhalle präsentiert. Quelle: NR
Anzeige
Göttingen

„Ich spiel´ Pokemon Go, aber nich das normale, das mit Flüchtlinge“. In beiger Kurzjacke näselt Ernst Riedler durch seinen dichten Schnurrbart hindurch. „Da is´ noch einer, und da..“ Er hat die Vorzeichen der Flüchtlingskrise schon früh gesehen: „Als die Heidi Klum den Asylanten adoptiert hat, den Seal. So dunkel is´ der.“ Die Lichter im Saal erlöschen. „Das is´ der Seal.“

Wer seine Videos kennt, kennt auch die verschiedenen Rollen, die Teclebrhan einnimmt. Ernst Riedler ist nur eine seiner fiktiven Figuren, denen er ganz individuelle Charaktere verleiht. Gemeinsam haben Percy, dem stimmgewaltigen Popstar Lohan Cohan und dem Integrationstest-Kandidaten Antoine Burtz ihre machohaft-lockere Art und eine vulgäre Sprache. „Halt dein Schnauze!“ und „Was labersch du?“ sind die Sprüche, die zum Markenzeichen der „Teddy-Comedy“ geworden sind.

Anzeige

Auch in seinen Live-Shows arbeitet der Entertainer mit Videoelementen. Kurze Clips kündigen die Auftritte der Charaktere an, und zu jedem Zeitpunkt filmt ein Mitarbeiter das Geschehen auf der Bühne mit. So sehen die Zuschauer auf der Leinwand eine zusätzliche Perspektive, mit der vor allem der tollpatschige Percy spielt. Neugierig beobachtet er sein digitales Ebenbild und lässt sich dann abrupt auf die Knie fallen, um zu sehen, was passiert. Die Live-Kamera begleitet ihn auch dann, wenn er sich ins Publikum begibt oder die Sicherheitsleute veräppelt. „Und du, bisch du ´n Model oder Security?“

Zum Thema seiner Comedy nimmt Teclebrhan neben dem ganz normalen Wahnsinn des Alltags auch seine Schauspielkollegen. Als Antoine inszeniert er die Preisverleihung, bei der er als „Leonarden Cabrio“ seinen ersten Oskar entgegennimmt. „500 000 Filme und ein Oskar!“ In seiner Dankesrede zitiert er seine Mutter, die ihn immer unterstützt habe: „Ich zerleg dich, du kleine Titanic-Schlampe!“ Mit diesem rauen Humor trifft er den Nerv seines jungen Publikums in der fast ausverkauften Lokhalle.

Über 650 000 Abonnenten hat sein offizieller Youtube-Kanal „Teddy-Comedy“, 146 Videos sind bereits veröffentlicht. Geboren wurde Teclebrhan in Eritrea. 2008 schloss er die Internationale Schauspielakademie in Stuttgart ab und war in mehreren Fernseh-, Theater- und Musical-Produktionen zu sehen, bevor 2012 mit seinem ersten Bühnenprogramm „Was labersch du…?!“ auf Tour ging.