Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Friesisches Gift“ von Göttinger Autor
Nachrichten Kultur Regional „Friesisches Gift“ von Göttinger Autor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 28.02.2019
Bernstein Trilogie Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Erst war es „Friesische Rache“, dann „Friesisches Gold“ – nun vervollständigt „Friesisches Gift“ die sogenannte Bernstein-Trilogie des Göttinger Autors Wolf S. Dietrich. Der Nordseekrimi erscheint am Donnerstag, 28. Februar.

Dass auf einer Insel Treibgut angeschwemmt wird, ist nichts Ungewöhnliches. So geschehen auch auf der ostfriesischen Insel Langeoog. Und Treibgut gehört dem, der es findet. In diesem Fall Swantje Petersen, die aber ahnt, dass sich in den sauber und fest verschnürten braunen Päckchen ein hochbrisanter Inhalt befindet. Sie informiert die Polizei, die allerdings zu spät kommt, denn zwei Jungs aus Langeoog haben Petersen beobachtet und die Beute an sich genommen, wittern das große Geld.

Anzeige

Geld verdirbt den Charakter, sagt der Volksmund und manchmal schon, wenn man es noch nicht einmal hat. So geht es den Findern, die eigentlich Freunde waren, jetzt aber versuchen, sich gegenseitig auszustechen. Ein wissbegieriger Volontär der ansässigen Lokalzeitung hat Wind von der Geschichte bekommen und geht der Spur nach.

Einen Toten gibt es kurze Zeit später auch. Die örtliche Polizei bekommt Hilfe vom Landeskriminalamt. Nun kommt Kriminalkommissarin Rieke Bernstein ins Spiel, die sich fortan mit Erpressung, Entführung und Morddrohungen auseinandersetzen muss. Das Rauschgift taucht auch wieder auf. Glück hat es keinem gebracht, denn am Ende gibt es nur Verlierer.

Friesisches Gift von Wolf S. Dietrich, ist im Bastei Lübbe Verlag erschienen, Taschenbuch, 416 Seiten, Altersempfehlung ab 16 Jahre, ISBN 978-3-404-17787-5, Preis 10 Euro.

Von Vicki Schwarze

Regional Internationale Händel-Festspiele Göttingen - Gefeierte Opernpremiere in der Schweiz
28.02.2019
27.02.2019