Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Band „IS’SO“ gastiert im Studio Klawunn in Herberhausen
Nachrichten Kultur Regional Göttinger Band „IS’SO“ gastiert im Studio Klawunn in Herberhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 21.12.2018
Von jedem eine Knautschkugel – Symbol für Zusammenspiel: die Band IS’SO. Quelle: r
Anzeige
Göttinger

Erster Auftritt der aktuellen Formation ist am Sonnabend, 29. Dezember, um 19 Uhr im Studio Klawunn in Herberhausen.

Becker ist seit Anfang des Jahres am Ball und wurde promt für die Öffentlichkeitsarbeit ausgewählt. Die Knautschkugeln kamen beim Foto-Shooting zum Einsatz, seien Symbol für „Zusammenspiel, verschiedene Stimmen und Stimmungen“: Jeder führt einem anderen Bandmitglied das Runde vors Auge – „übrigens alle haben Charakterköpfe“, so Becker. Und aus denen kommen ständig neue Ideen.

Anzeige

IS’SO: Göttinger Band spielt „aus dem Bauch heraus“

Wer eine hat, „traut sich einfach, kann sich fallenlassen“, gibt sie preis und „am Ende bleibt immer etwas Cooles übrig“. Die Stücke entstehen „aus dem Bauch heraus, bei uns wird nach Gefühl“, nicht nach Noten gespielt, betont Becker. Musik und Texte in deutscher Sprache, teilweise auch rein instrumentelle Lieder, stammen ausschließlich von der Band.

Reggae di net auffa !

Hier noch ein Paar bewegte Bilder vom Auftritt in Herberhausen, danke an alle Fans und Freunde von IS´SO, rutscht gut ins "Neue Jahr" :-)

Gepostet von ISSO am Sonntag, 31. Dezember 2017

„IS’SO“ wurde 2013 gegründet, die Musiker kommen aus dem Raum Göttingen/Northeim, sind alle berufstätig. – zwei sind in den 20ern, vier von fünf in den 50ern, Becker ist 49 Jahre alt. Die Themen: „Alles aus dem Leben heraus“ – vom Teenager/Eltern-Konflikt über Kunst „und was dafür gehalten wird“ bis zum „Glück“. Das Publikum könne zur Musik tanzen, „wenn der Funke überspringt“, und „aktiv zuhören“ – gezielt Tanzmusik, so Becker, macht die Band nicht.

Erst das Konzert in Herberhausen – und 2019 „durchstarten“

2018 sei ein sehr ruhiges Jahr gewesen, sagt Becker. 2019 soll es deutlich mehr Auftritte geben. Da die Zusammensetzung „so gut ist, und jede Probe noch mehr Spaß macht als die vorher, haben wir das Gefühl, jetzt durchzustarten.“

Der Eintritt für das Konzert im Studio An der Mühle in Herberhausen ist frei.

Von Stefan Kirchhoff

Regional Träger des Satirepreises „Göttinger Elch“ - Fritz Weigle ist tot
21.12.2018
Göttingen Göttinger Universitätschor in St. Nikolai - Weihnachtliches mit großen und kleinen Ensembles
20.12.2018