Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Kulturstiftung fördert kulturelle Projekte mit 14.500 Euro – und bittet um Spenden
Nachrichten Kultur Regional

Göttinger Kulturstiftung fördert kulturelle Projekte mit 14.500 Euro – und bittet um Spenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 09.06.2021
Das Buchfink-Theater tritt beim Familientheaterfest des Vereins DOMINO auf.
Das Buchfink-Theater tritt beim Familientheaterfest des Vereins DOMINO auf. Quelle: r/Archiv
Anzeige
Göttingen

Die Göttinger Kulturstiftung hat die ersten Fördermittel für das Jahr 2021 verteilt. Für neun eingereichte Anträge beschloss der Stiftungsbeirat eine Förderung mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 14500 Euro.

Jeweils 2000 Euro erhalten der Verein Kultur in der Alten Fechthalle für die „9. Tanz-Kultur-Woche“, der Verein für Medienkultur für das hörbare Zeitzeug*innen-Projekt „Corona-Fragmente“, das Boat People Projekt für das Theaterprojekt „GELD“ und Queeres Göttingen für das Kulturprogramm anlässlich des Christopher-Street-Days und der LesBiSchwulen Kulturtage.

Lesen Sie auch: Kulturstiftung Göttingen unterstützt Kulturbetriebe mit 27 000 Euro

Mit 1500 Euro gefördert werden das Buchfink-Theater in Zusammenarbeit mit dem Verein Domino für das Theaterprojekt „New Tales – Geschichten für schwere Zeiten“, der Verein Domino für das Familientheaterfest „Sommerbrise“ und der Arbeitskreis Solidarische Welt für ein Kulturfest.

Die Chorakademie Göttingen erhält für die Förderung von Chorgruppen in Grundschulen 1000 Euro, auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Kulturstiftung mit 1000 Euro für die „53. Kinder- und Jugendbuchwoche“.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Fördermittel werden nicht für kulturellen Neustart reichen

Der Beirat sei erfreut, heißt es in einer Mitteilung, dass die Göttinger Kulturstiftung auch in diesen für die Kulturschaffenden besonders schwierigen Zeiten mit seiner Förderung viele Projekte ermöglichen kann und damit einen Beitrag leistet, die kulturelle Vielfalt in Göttingen zu erhalten.

Allerdings würden die der Göttinger Kulturstiftung zur Verfügung stehenden begrenzten Fördermittel nicht ausreichen, um die wiederauflebenden kulturellen Aktivitäten nach der Pandemie im notwendigen Umfang unterstützen zu können. Die Niedrigzinsphase habe die Einnahmen aus dem Stiftungsvermögen deutlich sinken lassen, sodass in Zukunft weniger Fördermittel zur Verfügung stehen.

Spenden dringend erwünscht

Beiratsvorsitzender Klaus Wettig betont, wie wichtig Spenden von Göttingern seien und verweist auf die steuerliche Förderung von Spenden an Stiftungen. In Zeiten knapper werdender Haushaltsmittel würden die Aufgaben der Göttinger Kulturstiftung beständig wachsen; es sei enorm wichtig, noch mehr solch hochwertiger Projekte unterstützen zu können, wie sie in diesem Jahr vorgestellt worden sind, heißt es weiter.

Bis zum 1. Oktober können kulturell arbeitende gemeinnützige Vereine und Organisationen wieder Förderanträge stellen. Die formlosen Anträge mit ausführlicher Projektbeschreibung, einem Kosten- und Finanzierungsplan sowie dem aktuellen Freistellungsbescheid beim Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen müssen im Neuen Rathaus Göttingen eingereicht werden.

Von Lea Lang