Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Literaturherbst: Kulturstiftung Northeim fördert das Festival mit 3000 Euro
Nachrichten Kultur Regional

Göttinger Literaturherbst: Kulturstiftung Northeim fördert das Festival mit 3000 Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 01.07.2020
Am 23. Oktober 2019 las Jens Balzer aus seinem neuen Buch "Pop und Populismus" beim Literaturherbst. Quelle: Anja Semonjek
Anzeige
Northeim/Göttingen

Der Vorstand der Kultur- und Denkmalstiftung des Landkreises Northeim hat am Freitag außerplanmäßig getagt. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeit der Kulturschaffenden waren der Auslöser.

Mehrere der unterstützten Projekte können entweder nicht oder voraussichtlich erst 2021 umgesetzt werden. Die entstehenden Lücken in der Gesamtfinanzierung „belasten die Kulturschaffenden in einem existenzbedrohenden Umfang“, heißt es in der Pressemitteilung.

Anzeige

Der Vorstand habe sich daher dazu entschlossen, bereits bewilligte Projekte auch dann finanziell zu unterstützen, wenn sie nicht realisiert werden. Darüber hinaus beteilige er sich an Mehraufwendungen, die durch Verschiebungen entstehen.

Das tägliche GT/ET Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Göttingen täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Vier Neuförderungen von Kunst und Kultur

Vier Projekte hat der Vorstand in die Bezuschussung neu aufgenommen: Der Göttinger Literaturherbst erhält für seine Lesungen im Landkreis Northeim 3000 Euro. Das Musical „My Fair Lady“ des Fördervereins Stadthalle Northeim wird mit 5000 Euro gefördert. 500 Euro gibt der Stiftungsvorstand dem Ortsrat Edesheim für eine Neuauflage des Buches zur Dorfgeschichte. Und der Kino-Verein-Gandeon, der das Autokino in Bad Gandersheim ausrichtet, wird mit 5000 Euro gefördert.

Von Lea Lang

Anzeige