Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Goslarer Kaiserring: Preisverleihung wird auf 2021 verschoben
Nachrichten Kultur Regional

Goslarer Kaiserring: Preisverleihung wird auf 2021 verschoben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 17.09.2020
Der Goslarer Kaiserring wird erst 2021 wieder vergeben.
Der Goslarer Kaiserring wird erst 2021 wieder vergeben. Quelle: r
Anzeige
Goslar

Der Goslarer Kaiserring wird in diesem Jahr nicht verliehen. Der Festakt wurde wegen der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie verschoben. Das teilt die Stadt Goslar mit. Einen Preisträger der renommierten Kunst-Auszeichnung gibt es trotzdem: Wie bereits im Januar bekannt gegeben wurde, geht der Kaiserring 2020 an Hans Haacke. Seine Auszeichnung solle der in New York lebende Konzeptkünstler nun stattdessen 2021 entgegennehmen können, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) bedauert die Unterbrechung des üblichen Turnus der Kaiserring-Verleihung, aber: „Angesichts der derzeitigen Situation ist die Verschiebung für alle Beteiligten die vernünftigste Lösung.“ Im November werde die Jury über die Ausrichtung der Verleihung 2021 diskutieren – und darüber, ob es dann neben Haacke einen weiteren Preisträger geben soll.

Hans Haacke ist bekannt für seine Konzeptkunst. Quelle: r

Lesen Sie auch: Kaiserring für Hans Haacke

Ebenfalls ab November, teilt die Stadtverwaltung weiter mit, soll es außerdem eine Sonderausstellung zum Kaiserring im Mönchehaus-Museum in Goslar geben. Vom 21. November bis 21. Februar 2021 sollen ausgewählte Werke der bisherigen Preisträger zu sehen sein.

Von Tammo Kohlwes