Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Regional Grenzen zwischen musikalischen Genres verwischen
Nachrichten Kultur Regional Grenzen zwischen musikalischen Genres verwischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 12.01.2011
Startet die neue Reihe im Göttinger Apex: die indische Sängerin Jyotika Dayal.
Startet die neue Reihe im Göttinger Apex: die indische Sängerin Jyotika Dayal. Quelle: EF
Anzeige

„Bei der ‚Shopping Music‘ gibt zwei Regeln“, so Ove Volquartz, Musiker und Koordinator der Reihe. „Das Konzert beginnt um 13 Uhr und endet um 13.30 Uhr – dazwischen soll improvisiert werden.“ Stilistisch ist die Veranstaltung denkbar offen: freier Jazz ist genauso zu hören wie Rock, Weltmusik, Elektronik oder neue E-Musik.

Die neue Konzertreihe nennt sich „Shopping Music Special – Begegnungen mit anderen Kulturen“. Neben der indischen Raga-Künstlerin Jyotika Dayal vom bekannten „Music Ensemble of Benares“ werden in diesem Jahr noch Musiker aus Südamerika, Japan und Afrika auftreten. Interessierte Musiker und Musikfans sind vormittags zu einem Workshop eingeladen, in dem die jeweilige Kultur präsentiert wird. Die Arbeitsergebnisse werden anschließend ab 13 Uhr im Konzert vorgestellt. Koordinator Ove Volquartz: „Unser Wunsch ist es, dass bei den Auftritten und darüber hinaus etwas Neues passiert.“ Der Göttinger Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst) fördert die vier Konzerte.

Begonnen haben die Improvisationskonzerte der „Shopping Music“ im April 2003. Mittlerweile haben Musiker auf 260 Konzerten spontan miteinander musiziert. Volquartz: „Die Idee war, der improvisierten Musik eine Bühne für Live-Auftritte zu geben. Die Hoffnung war, dass sich die Grenzen zwischen den Genres verwischen.“

Größtenteils präsentieren sich Göttinger Musiker, die in immer wieder neuen Konstellationen aus dem Augenblick heraus miteinander improvisieren. Doch auch illustre Gäste sind bereits die Treppe in den Apex-Saal emporgestiegen: der New Yorker Jazz-Drummer Lou Grassi oder Musiker aus Afrika improvisierten hier genauso wie Mitglieder des Göttinger Symphonie Orchesters oder des renommierten Ensemble Modern.

Dabei sind die wöchentlichen Konzerte komplett unkommerziell: Die Musiker spielen ohne Gage und die Besucher zahlen keinen Eintritt.
„Shopping Music Special“ mit Jyotika Dayal ist am Sonnabend, 15. Januar, im Apex, Burgstraße 46, um 13 Uhr. Um 10 Uhr gibt es einen Workshop mit der Sängerin. Eintritt ist frei, Anmeldung nicht erforderlich. Musiker, die Interesse haben, in der Reihe zu spielen, können sich unter E-Mail ove.volquartz@t-online.de melden.

Von Udo Hinz