Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Museum Friedland ist Teil der NDR-Doku „Happy Birthday Niedersachsen“
Nachrichten Kultur Regional

„Happy Birthday Niedersachsen“: NDR zeigt Doku mit Interview im Grenzdurchgangslager Friedland

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 30.05.2021
Niedersachsen-Liebhaber John Goodyear spricht in der NDR-Doku mit Anna Haut, wissenschaftliche Leiterin des Museums Friedland.
Niedersachsen-Liebhaber John Goodyear spricht in der NDR-Doku mit Anna Haut, wissenschaftliche Leiterin des Museums Friedland. Quelle: NDR/Zentralfilm
Anzeige
Friedland

Im Herbst feiert Niedersachsen 75. Geburtstag. Mit „Happy Birthday Niedersachsen“ zeigt der NDR eine Dokumentation, in der der britische Wissenschaftler und Niedersachsen-Liebhaber John Goodyear das Bundesland bereist. In der neuen Ausgabe des Doku-Formats „Unsere Geschichte“, die am Mittwoch zu sehen ist, trifft sich Goodyear auch mit der wissenschaftlichen Leiterin des Museums Friedland zum Interview.

Goodyear versuche herauszufinden, was die Menschen in den vergangenen Jahrzehnten geprägt hat und welche Rolle seine Landsleute bei der Entwicklung des Landes spielten. Zu den ganz großen Herausforderungen der Nachkriegsjahre, so der NDR, habe die Aufnahme von Hunderttausenden von Flüchtlingen gehört.

Goodyear spricht mit der Leiterin des Museums Friedland

Im Grenzdurchgangslager Friedland war Goodyear mit Anna Haut verabredet, der wissenschaftlichen Leiterin des Museums Friedland. Sie habe ihm erläutert, wie vor allem die Kinder unter der Flucht gelitten hätten und warum Friedland zum Symbol einer eindrucksvollen Integrationsleistung geworden sei.

Die Dokumentation mit dem Untertitel „Wie wir wurden, was wir sind“ strahlt der NDR am Mittwoch um 21 Uhr sowie als Wiederholung am Donnerstag um 6.35 Uhr aus.

Von r