Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Im Gefriermodus: Hendrik Otremba liest beim Göttinger Literaturherbst
Nachrichten Kultur Regional Im Gefriermodus: Hendrik Otremba liest beim Göttinger Literaturherbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 12.10.2019
Hendrik Otremba liest beim Göttinger Literaturherbst. Quelle: Kat Kaufmann
Anzeige
Göttingen

Los Angeles, Mitte der 1980er-Jahre. Der deutsche Auswanderer H.G. Kachelbad friert für ein Unternehmen Menschen ein“, bringt der Veranstalter einen Hauptaspekt des Inhalts auf den Punkt. „Bald scharen sich ein abgehalftertes Schriftstellergenie, eine ukrainische Wissenschaftlerin, ein vietnamesischer Auftragskiller und andere skurrile Gestalten um Kachelbad.“

Möglichkeit austesten, literarisch ins Jenseits zu reichen

DerRoman Kachelbads Erbe sei „ein Experiment mit Erzählinstanzen, ein sorgenvoller Blick in die Zukunft der menschlichen Zivilisation“. Und er reflektiere die Möglichkeiten der Literatur, „ins Jenseits zu reichen“. Vor allem aber erzähle der Roman eine große Liebesgeschichte. Passend zum Text breite Singer/Songwriter P. A. Hülsenbeck „spontan Klangflächen und einen einzigartigen Live-Soundtrack“ aus, heißt es in der Mitteilung des Göttinger Literaturherbstes.

Ticketsauf www.literaturherbst.reservix.de.

Von Stefan Kirchhoff

Zwei neue Lokalkrimis - Rache und Morde in Göttingen

Brutale Morde und unbändige Rache spielen sich in zwei neuen Göttingen-Krimis ab: „Hainberg“ von Dominik Kimyon und „Wenn Habich kommt“ von Wolf S. Dietrich.

12.10.2019
Junges Theater Göttingen - Pfiffig, frech und knorke

Der Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist Patrick Salmen begeisterte mit seinem Programm „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen“ im Jungen Theater

11.10.2019

Die polnische Autorin Olga Tokarczuk hat im Jahr 2008 in Göttingen den Samuel-Bogumił-Linde-Literaturpreis erhalten. Nun wurde ihr der Literaturnobelpreis für 2018 zugesprochen.

11.10.2019