Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Dass nach dem Tag die Nacht kommt“ am Jungen Theater Göttingen
Nachrichten Kultur Regional „Dass nach dem Tag die Nacht kommt“ am Jungen Theater Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 21.10.2013
Kinder im Gewand Erwachsener: das junge Ensemble des Stücks „Dass nach dem Tag die Nacht kommt“. Quelle: Eulig
Anzeige
Göttingen

Das Stück des englischen Theaterautors Tim Etchells wird von 16 Kindern zwischen zehn und 16 Jahren gespielt. Unter der Regie von Agnes Giese entstand die Produktion in den beiden Herbstferienwochen.

Die Kinder tragen schwarze Anzugjacken und Blazer, also das Kostüm eines Erwachsenen. So richtig passen sie da nicht hinein. Grelle Kinderkleidung und Glitzer lugen unter dem Businessdress hervor. Bunte Turnschuhe verraten, dass bequeme Kleidung ihnen wichtiger ist als der piekfeine Aufzug.

Anzeige

Aber die Kinder treten als Spiegel der Erwachsenen auf. Sie wiederholen die typischen Erwachsenensätze. „Ihr erklärt uns, dass Regeln wichtig sind. Dass Ordnung wichtig ist. Dass Disziplin alles ist.“

Beziehung zwischen Eltern und Kindern

Immer wieder sprechen die jungen Schauspieler das Publikum direkt an. „Ihr sagt“, „Ihr erklärt uns“, „Ihr bringt uns bei“, so beginnen viele Sätze. Dabei steigern sich die Aussagen in der Dramatik. „Ihr füttert uns“, „Ihr badet uns“: Das klingt nach Wohlwollen und einer behüteten Kindheit, aber Eltern können auch unnachgiebig, ja brutal sein. „Ihr sagt Nein“, wiederholen die Kinder und beginnen zu schreien.

Die jungen Schauspieler schaffen es, ganz unterschiedliche Facetten der Beziehungen zwischen Eltern und Kindern aufzuzeigen. Schwierige Passagen, die etwa vorführen, dass Kinder von Eltern geschlagen werden, wechseln ab mit komischen und skurrilen Situationen.

Manchmal bleibt dem Publikum bei dem lebendigen Spiel der jungen Akteure das Lachen im Halse stecken. Nachdenklich wird der Zuschauer in die Nacht entlassen, aber auch verwirrt. Wie können Kinder all den Forderungen, Erwartungen und Regeln gerecht werden?

Nächste Vorstellungen am Mittwoch, 23. Oktober, um 18 Uhr und Donnerstag, 24. Oktober, um 16 Uhr sowie am Dienstag, 5. November, um 19 Uhr, Montag, 11. November, um 18 Uhr, und Dienstag, 26. November, um 19 Uhr.

Von Daniela Lottmann

Mehr zum Thema

Es ist die Geschichte von sieben jungen Menschen aus sechs verschiedenen Ländern, und jeder hat seine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Gemeinsam mit Regisseur Martin Thamm hat die Laien-Schauspielgruppe das Stück „Willkommen“ entwickelt, und am Freitagabend im Deutschen Theater (DT) uraufgeführt.

20.10.2013
Regional Wurzeln weltweit, zu Hause in Deutschland - Festival „Neue Heimat“ im Deutschen Theater

Die Begriffe „Migration und Interkulturalität“ prägen das Festival „Neue Heimat“. Auf den Bühnen des Deutschen Theaters, Theaterplatz 11, sollen vom 1. bis 3. November Musik, Tanz und Theater unterschiedlicher Kulturen Menschen zusammenbringen – und für Kultur interessieren.

20.10.2013
Regional Weltstars und Musiker aus der Region - 36. Göttinger Jazzfestival auf drei Theaterbühnen

Es ist das „älteste und größte Jazzfestival Niedersachsens“, wie Hilmar Beck, vom Organisationskomitee, verdeutlicht. Beim 36. Göttinger Jazzfestival treten in 38 Einzelveranstaltungen, 200 internationale, nationale und lokale Musiker auf.

16.10.2013