Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Junges Theater Göttingen erhält Einladung zum Festival „Hart am Wind“
Nachrichten Kultur Regional Junges Theater Göttingen erhält Einladung zum Festival „Hart am Wind“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 08.04.2020
Lisa Schreiber spielt in der Rolle der Xara in der Inszenierung „Fridays. Future.“ des Junges Theaters Göttingen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Das Junge Theater Göttingen ist mit seiner Inszenierung „Fridays. Future.“ zum diesjährigen Festival „Hart am Wind“ eingeladen worden und soll im Juni 2020 in Braunschweig ein Gastspiel geben. Aufgrund der aktuellen Situation in der Pandemie stehe nicht fest, ob und in welcher Form das Festival veranstaltet werde, teilt das JT mit. „Doch schon die Nominierung ist für uns eine große Auszeichnung, die eine große Bestätigung unserer Theaterarbeit im Jugendbereich darstellt.“

Das JT sei eine von „fünf eingeladenen Inszenierungen aus ganz Norddeutschland im Jugendbereich“. Renommierte Bühnen wie das Theater Bremen und das Staatstheater Hannover seien nominiert worden, so JT-Pressesprecher Nils Schmidt. Das Festival sei nicht nur „eine Leistungsschau bemerkenswerter Inszenierungen, sondern auch eine Plattform der Vernetzung und Diskussion aktueller gesellschaftlicher, künstlerischer und politischer Diskurse“.

Anzeige

Das Hart-am-Wind-Festival sei das angesehendste Kinder- und Jugendtheaterfestival für professionelle Theater in Norddeutschland, so Schmidt. Es werde im Zwei-Jahres-Rhythmus jeweils in einer anderen Stadt und von anderen Theatern ausgerichtet. Diesjähriger Ausrichter ist das Staatstheater Braunschweig.

Das Stück „Fridays. Future.“ sei von JT-Intendant Nico Dietrich und vom leitenden Dramaturgen Christian Vilmar geschrieben und uraufgeführt worden. Es setze sich mit der derzeitigen Klimakrise auseinander und verstehe sich als Beitrag zur aktuellen Klimabewegung.

Lesen Sie auch

Uraufführung im Jungen Theater Göttingen: „fridays. future“

Von Stefan Kirchhoff

Anzeige