Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Keltische Wurzeln unüberhörbar: Peter Kerlin in Göttingen zu Gast
Nachrichten Kultur Regional Keltische Wurzeln unüberhörbar: Peter Kerlin in Göttingen zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.01.2020
Gesang, Bouzouki, Gitarre: Peter Kerlin ist auf internationalen Bühnen zu Gast – am 30. Januar auf der im Secondhand-Geschäft Kim. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Kerlin (Gesang, Bouzouki, Gitarre) sei seit mehr als 35 Jahren „auf unzähligen deutschen, europäischen und US-amerikanischen Bühnen zu Hause“, so Peter Funk, verantwortlich für das Format „KIM Kultur“. Obwohl Kerlin im traditionellen Sinne kein Vertreter des „Irish Folk“ sei, seien keltische Wurzeln in seiner Musik nicht zu überhören.

„Seine zarten und eindrücklichen Balladen und die vielfältig arrangierten Instrumentalmelodien“ auf der Bouzouki seien schlicht beeindruckend. Kerlin gastiert mit seinem Programm „Songs & Tunes from Irish Roots“ im Kim.

Kim-Kultur: Projekt der Neuen Arbeit Brockensammlung

Kim-Kultur ist ein Projekt der Neuen Arbeit Brockensammlung (NAB), unterstützt von der Stadtverwaltung (Fachbereich Kultur), der Hanns-Lilje-Stiftung und dem ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen – immer am letzten Donnerstag im Monat, von 19 bis 20 Uhr. Das Geschäft Kim ist eine Filiale der NAB. Hier sind unter anderem Kleidung, Möbel, Haushaltswaren, Bücher und CDs erhältlich.

Von Stefan Kirchhoff

Die Sänger des Shanty-Chors der Marinekameradschaft Göttingen eröffnen am 12. Januar das Programm der Reihe „Kult(o)ur am Sonntag“. Beginn des Jahresauftakt-Konzerts in der Osthalle des Klinikums der Universitätsmedizin ist um 19.05 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bis April folgen zwölf Veranstaltungen.

06.01.2020

Der Bestsellerautor Autor Prinz Asfa-Wossen Asserate hält am Sonntag, 12. Januar, einen Vortrag zu der Situation auf seinem Heimatkontinent. Mit seiner Arbeit ist er zum Experten auf diesem Gebiet geworden.

06.01.2020

Arthur Schnitzler hat die Novelle geschrieben, Stanley Kubrick hat sie verfilmt. Jetzt bringt das Theater im OP in Göttingen auf die Bühne: „Traumnovelle“. Premiere ist am Freitag, 17. Januar.

05.01.2020