Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „The Notwist“ im Kulturzelt an der Drahtbrücke in Kassel
Nachrichten Kultur Regional „The Notwist“ im Kulturzelt an der Drahtbrücke in Kassel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 30.07.2013
Von Peter Krüger-Lenz
Immer irgendwie beschäftigt: die Musiker von „The Notwist“ um Sänger und Gitarrist Markus Acher.
Immer irgendwie beschäftigt: die Musiker von „The Notwist“ um Sänger und Gitarrist Markus Acher. Quelle: Pek
Anzeige
Kassel

Mit elektrischen Gitarren oder ebensolchem Bass beispielsweise. Oder mit dem Vibrafon. Meistens aber mit Geräten, die Geräusche erzeugen.

Die organisieren die Musiker dann zu Musik. Das ganze klingt heute wie etwas Großartiges, das in einem angesagten Hauptstadtclub von einem coolen DJ aus den Lautsprechern gejagt wird. Zur Hälfte ist es allerdings noch richtig handgemacht.

Begonnen haben „The Notwist“ 1989. In Berlin fiel die Mauer, im bayerischen Weilheim wurde der Grundstein gelegt für ein bemerkenswertes musikalisches Projekt. Als Mutter aller Indie-Bands gründeten Markus und Micha Acher „The Notwist“ und erfanden sich fortan immer wieder neu.
Geblieben ist ein über die Jahre gewachsenes Netzwerk um ihr eigenes Label, der Spaß an unabhängigem Rock und der Hang zu ein bisschen Jazz.

Hinzu gekommen sind künstlich erzeugte oder dem Alltag entnommene Geräusche. Das alles wird zusammengebracht, vorsichtig durchgerührt, ein wenig geköchelt, und am Ende kommt sehr tanzbare Musik dabei heraus. Tatsächlich wie in einem Haupstadtclub tanzten sich viele der Besucher aus der Zeit heraus, entschwebten für angenehme 90 Minuten und plauderten hinter her noch mit dem einen oder anderen der Musiker.