Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kultur unterm Baum: Geschenktipps von Kulturschaffenden
Nachrichten Kultur Regional

Kultur unterm Baum: Geschenktipps von Kulturschaffenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 22.12.2020
Kulturschaffende geben Tipps für Kulturliebhaber.
Kulturschaffende geben Tipps für Kulturliebhaber. Quelle: Montage: Eckermann
Anzeige
Landkreis

Tipps von Kulturschaffenden für Geschenke unterm Weihnachtsbaum.

Dreimal ins Deutsche Theater

Inge Mathes leitet die DT-Kommunikation und wirbt für das Geschenkabo des Deutschen Theaters. Quelle: r / Ilka Daerr

Inge Mathes, Leitung Kommunikation des Deutschen Theaters Göttingen, wirbt fürs eigene Haus: „Wir halten fest am Theater, denn das Geschenkabo des Deutschen Theaters Göttingen ist das ideale Geschenk zu Weihnachten und allen anderen festlichen Anlässen: Sie schenken drei Besuche für Aufführungen im DT–1 und DT–2. Stücke und Termine können frei gewählt werden. Das Geschenkabo gibt es zum Preis von 55 Euro. Für Buchungen und alle weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse unter Telefon 0551/49 69-300 oder per E-Mail an theaterkasse@dt-goettingen.de. Und auch wenn das Theater gerade keine Vorstellung spielen kann – es kommen bessere Zeiten. Das Geschenkabo kann auch noch bis zum Ende dieser Spielzeit im Juli 2021 eingelöst werden.“

Leser werden zu Mittätern

Guido Rohm plädiert für seinen Krimi „Untat“ als Geschenk. Quelle: r / Guido Rohm

Er ist nach eigenen Angaben der Godfather der seriösen Literatur: Guido Rohm. Er empfiehlt seinen Krimi „Untat“, in dem die Leser zum Mittäter in einer Entführung werden, die uns mitten ins Grauen der Moderne führt. Wo beginnt die Schuld von uns allen? Guido Rohm, „Untat“, Conte-Verlag, 10,90 Euro.

Literarische Weihnachtsfreuden

Ein Gutschein für den Literaturherbst ist immer eine passende Idee, meint Nina Hornig. Quelle: r / Göttinger Literaturherbst

Ebenfalls auf das eigene Angebot weist die Kommunikationschefin des Göttinger Literaturherbstes, Nina Hornig, hin: „Wir möchten unsere beiden Nachholveranstaltungen für den Göttinger Literaturherbst ins Gespräch bringen. Am Eröffnungsabend des 30. Göttinger Literaturherbstes 2021, dem 29. Oktober, liest Robert Seethaler um 19 Uhr im Alten Rathaus. Benno Fürmann und das Moka Efti Orchestra sind zum Finale des Festivals am 7. November um 19 Uhr im PS-Speicher in Einbeck zu Gast. Mit Tickets für die beiden Abende kann man eine wunderbare Weihnachtsfreude machen. Tickets für die Termine mit Seethaler sowie Benno Fürmann und das Moka Efti Orchestra gibt es bei Reservix. Ansonsten ist auch ein Gutschein für den Göttinger Literaturherbst immer eine passende Idee. Die Summe kann jeder selber festlegen.“

Festivals zwischen Buchdeckeln

Zur Rassismus-Debatte hat Anke Weber gleich einige Literaturvorschläge gemacht. Quelle: Foto: r / Anke Weber

Die Buchautorin, Journalistin und Tageblatt-Kolumnistin Anke Weber hat gleich mehrere Vorschläge: „Ich konnte mich nicht entscheiden, weshalb ich zwei Themenkomplexe ausgewählt habe, die mich dieses Jahr sehr beschäftigt haben.

Erstens: Die Rassismus-Debatte. Daher habe ich eine Auswahl der großartigen Bücher, die ich zu diesem Thema gelesen habe, zusammengestellt (siehe Foto).

Zweitens: Der Verzicht auf Festivals und Konzerte in diesem Jahr. Live-Musik fehlt mir wirklich sehr. Für Leute, denen es ebenso geht, empfehle ich meinen Roman „Nayra und Jo – Der Beat einer Liebe“. Schauplätze der Liebesgeschichte sind drei Festivals und es wird dreckig, heiß, punkig, lebensfroh und nervenaufreibend. Passend dazu lege ich die Alben einiger Bands, die im Buch auf den Festivals auftreten, ans Herz. Neben den Blackout Problems, Giant Rooks und Bukahara ganz besonders das frisch erschienene Live-Album der Donots aus Ibbenbühren, die in dem Roman eine spezielle Rolle spielen.“

Sie finden Anke Weber auch hier:

Website: www.ankeweber.de

Instagram: @ankeweber_author

facebook: @ankeweberautorin

„Der kleine Herr Tod“

Der Göttinger Kurator und Publizist WP Fahrenberg rät zu „Der kleine Herr Tod“ von Christian Y. Schmidt. Begründung: „Der kleine Herr Tod, unter anderem zuständig für die weltweite Hühner-Population, bekommt nach 130 Jahren erstmals Urlaub – was auch bitter nötig ist! Zusammen mit dem kleinen Stephan, der aus einer Krebsklinik ausgebüxt und wie Herr Tod begeisterter Death-Metal-Hörer ist, geht er nun vielen unerfreulichen Menschen auf die Nerven – was zu erstaunlichen Verwicklungen und manch tiefer Einsicht führt... Christian Y. Schmidt, renommierter Journalist mit Hauptwohnsitz in Peking, hat ein verblüffendes, philosophisches, hintergründiges und urkomisches ,Kinderbuch‘ für Erwachsene geschrieben, kongenial illustriert von Ulrike Haseloff. Durchaus nicht verwunderlich, dass die schnell wachsende Menge der Fans des kleinen Herrn Tod begeistert nach weiteren Abenteuern verlangt (die hoffentlich bald kommen werden!).“

WP Fahrenberg, Kurator und Publizist aus Göttingen, rät zum Buch „Der kleine Herr Tod“. Quelle: WP Fahrenberg

Christian Y. Schmidt, „Der kleine Herr Tod“, Rowohlt Berlin, 2020, gebunden, 16 Euro.

Nur in Fürth

Der taz-Korrespondent wirbt für das Wiglaf-Droste-Buch „Unser Freund Hein“. Quelle: r / Ralf Sotscheck

Ralf Sotscheck ist „taz“-Korrespondent für Irland und Großbritannien und Buchautor. Sein Tipp ist knapp und auf den Punkt: „Ich habe eine Buchempfehlung: ,Unser Freund Hein‘, Gedichte von Wiglaf Droste, Illustrationen von Nikolaus Heidelbach. Erhältlich ist das Buch nur bei der Buchhandlung Jungkunz in Fürth.“

Musik, Reisen und Geschichten

Richie Arndt empfiehlt die CD „Mississippi - Songs along the road“. Quelle: r / Pollert

 Er gilt als einer der besten Blues-Gitarristen Deutschlands – Richie Arndt: „Ich würde gerne meine CD ,Mississippi – Songs along the road’ ins Rennen werfen. Reisen kann man ja momentan auch nicht, und es handelt sich hierbei um eine Musik-CD mit Songs über den ,Ol’ Man River’ und die Städte entlang des Flusses, sowie zwei Hörbuch-CDs mit einem Reisebericht ins Mississippi-Delta zu den Wurzeln von Blues, Jazz, Gospel, Rock’n’Roll und Soul. Also eine CD-Box mit drei CDs voller Musik und Geschichten.“ Dafür hatte Richie Arndt 2016 auch den German Blues Award als beste CD bekommen. Für den April 2022 bietet Arndt (zusammen mit einem Reisebüro) eine Reise ins Mississippi-Delta und nach New Orleans an, die sich speziell an Musikinteressierte richtet. Mehr dazu gibt es auf seiner Homepage, und Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

Wer sind die Niedersachsen?

Harm Wörner rät zum neuen Buch von Dietmar Wischmeyer „Günther – Aufgewachsen unter Niedersachsen“. Quelle: r

Harm Wörner ist Geschäftsführer des Frühstyxradios. Dieses Label hat pünktlich zum Jahresende ein Buch auf den Markt gebracht, für das Wörner wirbt: „Günther – aufgewachsen unter Niedersachsen“. Der „Waschzettel“ liest sich bereits wie ein großartiges Versprechen: „Das ganze Leben von der Wiege bis zur Bahre eines Niedersachsen beschreibt Dietmar Wischmeyer in seinem neuen Buch über ,Günther, den Treckerfahrer, typischer Einwohner dieses Bundeslandes und seit über 30 Jahren ­nieder­säch­sische Kultfigur im Radio und auf der Bühne. Wer in Niedersachsen auf dem Lande aufgewachsen ist, zwischen Schützenfest und Hochzeit mit Zungenragout, der wird ganz vieles wiedererkennen und sein eigenes Leben in dem von Günther beschrieben sehen. Für alle anderen ist es eine heitere Expedition in ein Land voller sympathischer und verrückter Eigenarten.“ Nach der Lektüre des Buches stellt man fest: Kein Stück zu viel versprochen!

Dietmar Wischmeyer, „Günther – Aufgewachsen unter Niedersachsen“, 160 Seiten, 15 Euro.

Cartoons für Gutmenschen

Der Zeichner Til Mette wirbt für sein „neues Baby“: Den Band „Politisch korrekte Cartoons für links-grün versiffte Gutmenschen“. Quelle: Foto: r / Michel Löwenherz

Til Metteschlägt sein „neues Baby“ als Geschenktipp vor: einen Cartoon-Band. Den beschreibt der Lappan-Verlag wie folgt: Das Buch „Politisch korrekte Cartoons für links-grün versiffte Gutmenschen“ halte, was der Titel verspreche: „Gesellschaftskritische und politische Cartoons, die unser Leben satirisch unter das Brennglas nehmen, vom Meister der Beobachtung Til Mette. In Zeiten, in denen unsere demokratischen Werte sogar innerhalb der demokratischen Systeme selbst bedroht werden (zum Beispiel mit Blick in die USA), ist Til Mettes Schaffen heutzutage wichtiger als je zuvor. In diesen Zeiten gehört ein Exemplar von ,Politisch korrekte Cartoons für links-grün versiffte Gutmenschen’ unter jeden Weihnachtsbaum!“ Schon nach dem ersten Durchblättern ist klar: Ohne diesen Cartoon-Band ist jedes Buchregal halbleer.

Artiges und Alltagsbegleiter

Anne Moldenhauer empfiehlt Arbeiten und Produkte der Göttingerin Anna Dianda. Quelle: r / kaz

Anne Moldenhauer vom Göttinger Kaz hat folgenden Rat: „Bei Anna Dianda, Göttinger Bildende Künstlerin und Dozentin im KAZ, bekommen Sie ,Artiges‘ für jeden Geldbeutel: Diverse ,Alltagsbegleiter‘ mit individuellem Design wie Schürzen, Masken, Kunstdrucke, etc., bereits ab 2,50 Euro über annadianda.redbubble.com. Einzigartige original Kunstwerke ab 150 Euro entdecken Sie auf annadianda.de. Gerne können Sie vor einem Kauf Bilder nach Absprache im Original anschauen, die Künstlerin berät Sie auch gern. Gutscheine für Portraitkurse, Einzelunterricht oder Teilnahme am regelmäßig Offenen Atelier ,After Work Art‘ beginnen ab 20 Euro. Anna Dianda malt auch im Auftrag nach Anfrage. Weitere Infos über info@annadianda.de.“

Komische Kunst

Um Komische Kunst geht’s selbstredend auch bei den Empfehlungen der Caricatura in Kassel. Das Team schlägt gleich einige Veröffentlichungen als Geschenk vor:

Täglich ein Lacher garantiert die Caricatura bei diesem Kalender. Quelle: r

„Fiese Bilder – Cartoons für jeden Tag 2021“. Tageskalender. „In diesem Tageskalender für 2021 versammelt sich der schwarze Humor von Til Mette, Oli Hilbring, Miguel Fernandez, Phil Hubbe, Martin Perscheid und vielen, vielen anderen der besten Cartoonisten Deutschlands. Als Meister der Ironie und des Sarkasmus zielen ihre pointierten Cartoons auf den aktuellen Zeitgeist und sorgen täglich für einen neuen Lacher. So beginnt jeder Tag schön böse mit einem fiesen Witz.“ Lappan Verlag , 365 Seiten, 14,99 Euro.

„Dieses Buch versammelt die schönsten, skurrilsten und lustigsten Zeichnungen zum Thema Gesundheit und Krankheit von BECK“, wirbt das Caricatura-Team. Quelle: r

BECK: „Warten auf den Doktor“. „Dieses Buch versammelt die schönsten, skurrilsten und lustigsten Zeichnungen zum Thema Gesundheit und Krankheit von BECK. Ob im Krankenhaus oder Wartezimmer, ob Pflegepersonal, ÄrztInnen, PatientInnen, MasseurInnen, AltenpflegerInnen, ApothekerInnen, ForscherInnen, Hebammen oder Schwangere: BECK bürstet den Alltag im Gesundheitswesen zeichnerisch wundervoll ,gegen den Strich‘.“ Mabuse Verlag, 72 Seiten, 19,95 Euro.

„Gerhard Glück hat ein scharfes Auge für Tragikomik“, meint das Team der Caricatura. Quelle: r

Glück: „Komische Kunst von Gerhard Glück“. „Gerhard Glück hat ein scharfes Auge für Tragikomik. Er spürt sie auf in den Situationen des Alltags und verwandelt sie – in Kunst. Manchmal grotesk und absurd überhöht, manchmal melancholisch gedämpft. Aber immer mit dem wachen Blick des Humoristen, der, wie Jean Paul gesagt hat, die Seele erwärmt.“ Lappan Verlag, 320 Seiten, 39,95 Euro.

„Beste Bilder 11“, Hrsg. Wolfgang Kleinert, Dieter Schwalm, Antje Haubner. „Der satirische Jahresrückblick mit den besten Cartoons des Jahres 2020, die, wie jedes Jahr in der Caricatura Galerie in Kassel zu sehen sein sollten. Die dortige Ausstellung harrt der Dinge und wartet brav auf einen Eröffnungstermin, ganz wie es der Virus-Schutz verlangt.“ Lappan Verlag, 176 Seiten, 12 Euro.

Buch. CD. Bildband. Mitgliedschaft.

Der Göttinger Verleger Gerhard Steidl hat Vorschläge für unterschiedliche Vorlieben und Budgets. Quelle: Foto: r / Markus Jans

Welche Kulturgeschenke sollte man zu Weihnachten verschenken? Knappe Fragen – präzise Antworten gibt’s vom Göttinger Verleger Gerhard Steidl:

Welches Buch? Sebastian Barrys Roman „Tausend Monde“.

Welche CD? Hélène Grimaud, „The Messenger“.

Welcher Bildband? „Zaido“ von Yukari Chikura.

Welche Mitgliedschaft? Eine Mitgliedschaft im Förderkreis des Kunsthauses Göttingen.

„Alle Festspiel-CDs“

Das Team der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen rät zu „produktnahen“ Geschenken: „Hier unsere Vorschläge:

Händelwein, erhältlich in der Weinhandlung Bremer, Barfüßerstraße 10.

Alle Festspiel-CDs der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen bei Tonkost, Jüdenstraße 31, erhältlich.

Ticket-Gutscheine für die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen vom 13. bis 24. Mai 2021 (erhältlich im Deutschen Theater).“

„Hell und schnell sind diese Gedichte, sie leuchten uns in den Tag“, wirbt die Caricatura für den Eckenga-Band. Quelle: r

Fritz Eckenga schreibt Theaterstücke, Solo-Programme, Radiobeiträge und auch Gedichtbände, wie „Eva, Adam, Frau und Mann – muss Gott wohl noch mal ran“. Über diesen Band schrieb Katrin Pinetzki („Revier-Passagen“): „Fein-(selbst)ironische bis übelst zynische, mitunter aber auch einfach nur lustig-wortverspielte Gedichte, die Eckenga häufig aus Notwehr gegen die Zumutungen des Alltags und der Mitmenschen schrieb (...) aber auch Gedichte, die seine Leserinnen und Leser retten können, zum Beispiel vor schlechter Laune, Langeweile oder allzu großer Selbstzufriedenheit."

Sie erreichen den Autor unter

E-Mail: c.oppermann@goettinger-tageblatt.de

Twitter: twitter.com/tooppermann

Facebook: facebook.com/christoph.oppermann

Von Christoph Oppermann

Feuilleton zum Lockdown - Ab in den Winterschlaf
22.12.2020
Regional Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur - Geld für Kunstverein Göttingen
22.12.2020
22.12.2020