Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Die Kuriositäten des Buchhaltertums: Kunsthaus Göttingen zeigt „Sondermann“
Nachrichten Kultur Regional

Kunsthaus Göttingen zeigt "Sondermann" von Bernd Pfarr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 10.08.2021
Bald im Kunsthaus Göttingen zu sehen: „Sondermann“ von Bernd Pfarr.
Bald im Kunsthaus Göttingen zu sehen: „Sondermann“ von Bernd Pfarr. Quelle: Bernd Pfarr / Repro: Kunsthaus Göttingen
Anzeige
Göttingen

Mit einer Ausstellung von Zeichnungen von Bernd Pfarr (1958-2004) startet das Kunsthaus Göttingen sein Konzept „InBetween“ zur Förderung kleinerer Ausstellung zwischen größeren Projekten. 50 Illustrationen mit Pfarrs wohl bekanntester Figur Sondermann sollen einen Monat lang im Kunsthaus, Düstere Straße 7, zu sehen sein, wie die Hausleitung ankündigt.

Mit Pfarr werde im ersten „InBetween“ ein großer Illustrator vorgestellt, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des Kunsthauses. Mit dem vermeintlich unscheinbaren Buchhalter Sondermann schuf Pfarr 1987 für das Satiremagazin Titanic „eine der wohl denkwürdigsten deutschen Comicfiguren“.

Das Kunsthaus stellt ab diesem Freitag humoristische Einblicke in das absurde Universum des Buchhalters. Die Drucke sind reproduziert aus dem Buch „Sondermann“, welches von der Witwe des Künstlers, Gabriele Pfarr-Roth, herausgegeben wurde.

Die Sondermann-Ausstellung soll bis 12. September zu sehen sein. Das Kunsthaus ist immer donnerstags bis sonntags geöffnet. Ab 24. September ist dann die Ausstellung „Modell Tier“ geplant.

Von Tammo Kohlwes