Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kunstaktion mit Shira Wachsmann an der Alten Linde
Nachrichten Kultur Regional Kunstaktion mit Shira Wachsmann an der Alten Linde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 20.08.2019
Shira Wachsmann beschäftigt sich in ihrer Kunst mit Land und Pflanzen. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Wachsmann, 1984 in Tel Aviv geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat an der Kunsthochschule Weißensee studiert. In ihrer Arbeit konzentriert sie sich auf den Begriff „Land“: Land als Material und Boden, aber auch Land als Platz, als Territorium. Wachsmann hatte Einzelausstellungen in Berlin und Rom und promoviert am Royal College of Art in London.

Zeugen wichtiger Ereignisse

Außerdem beschäftigt sich Wachsmann in ihrer künstlerisch-forschenden Praxis mit der Frage der Wahrnehmung und dem Erinnerungsvermögen von Pflanzen. Dazu entwickelte sie eine „Memory-Machine“, die sie durch Elektroden mit den Wurzeln und Blättern einer Pflanze verbinden kann. Die Elektroden absorbieren Frequenzen von der Pflanze und das Gerät übersetzt diese mit Hilfe einer visuellen Programmiersprache in Bilder. In Göttingen stellt sie ihre künstlerische Forschung anhand der Alten Linde auf dem Stadtwall vor.

Anzeige

Gerichts-, Tanz- oder Dorflinden waren früher als Treffpunkt bekannt und wurden Zeuge aller wichtigen Ereignisse des Dorflebens. Diese Funktion aufgreifend, entwirft Shira Wachsmann zusätzlich eine Bank, die über den Abend hinaus zum Verweilen und zum Nachdenken über die menschliche Kommunikation mit der Pflanzenwelt einlade, so die Veranstalter.

Beim Bismarckhäuschen

Beginn der Aktion ist um 19 Uhr an der alten Linde auf dem Wall am Bismarckhäuschen.

Von Christiane Böhm

19.08.2019
„Jazz ohne Gleichen“ nur mit Frauen - Siea: Holt die Frauen an die Instrumente
19.08.2019