Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kunstverein zeigt Werke von Amy Ball
Nachrichten Kultur Regional Kunstverein zeigt Werke von Amy Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 19.12.2017
Kunstwerk der Künstlerin Amy Ball. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Mit der Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Amy Ball im Künstlerhaus, Gotmarstraße 1, startet die neue Kuratorin des Kunstvereins, Tomke Braun, ihre Amtszeit. „Powers“ heißt die Schau. Zur Eröffnung am Freitag, 12. Januar, um 18 Uhr präsentiert die Künstlerin eine eigens für die Schau entwickelte Performance.

Die Schau im Künstlerhaus wird die erste institutionelle Einzelausstellung der Kanadierin Ball in Deutschland. Als Symbol für die Schau stehen zwei Hände, die über die Daumen miteinander verbunden sind, teilen die Organisatoren mit. Sie könnten als Allegorie für das Mit-und Gegeneinander zweier Kräfte gelten, aber auch als Zeichen einer fiktiven Gemeinschaft. Die Künstlerin beschäftigt sich nämlich mit dem prekären Zustand, der sich durch das Eingebundensein in und das Ausgeliefertsein des Einzelnen an globale Kräfteverhältnisse ergebe.

Anzeige

Die Künstlerin, Jahrgang 1987, zeichne sich durch ein feinsinniges Gespür für die Abstrusität des menschlichen Daseins aus, heißt es in einer Mitteilung des Kunstvereins. Von der Künstlerin verfasste Kurzgeschichten oder Anekdoten bilden häufig die Grundlage ihrer Werke. Ausgehend von meist humorvollen, und stets vielsinnig beschriebenen Situationen, entstehen Installationen, Kurzfilme, Performances und Skulpturen. Balls Werke sind selten abgeschlossen, sondern werden je nach Kontext und architektonischer Umgebung verändert, neu zusammengesetzt und ergänzt. Sie besitzen den Charme des Provisorischen.

Für ihre Ausstellung im Kunstverein Göttingen inszeniert die Künstlerin einen Balanceakt von Kräften und Materialien. Mit einer raumgreifenden Installation reagiert Ball auf die architektonischen Bedingungen des historischen Künstlerhauses. Im Mittelpunkt steht eine neu entstandene Videoarbeit.

Die Ausstellung wird am Freitag, 12. Januar, um 18 Uhr im Künstlerhaus, Gotmarstraße 1 in Göttingen eröffnet. Anschließend ist sie bis zum 25. Februar dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Von Peter Krüger-Lenz

Regional Kasseler Komik-Kolloquium - Festival des Komischen
18.12.2017
Regional „Arthouse im Rathaus“ - Holger Walleck präsentiert Malerei
18.12.2017