Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Lebenshilfe Göttingen: Orientierung für Menschen mit Behinderung
Nachrichten Kultur Regional Lebenshilfe Göttingen: Orientierung für Menschen mit Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 23.09.2019
Bevor der Bundestag im Dezember 2016 das Bundesteilhabegesetz beschließt, fordern Demonstranten im Sommer 2016 das Recht auf Teilhabe. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

„Änderungen im stationären Wohnen. Was muss ich jetzt tun?“ lautet der Titel der Veranstaltung, die am Mittwoch um 18.30 in den Räumen der Göttinger Werkstätten am Elliehäuser Weg 20beginnt. Sie richte sich an Menschen mit Behinderungen, Angehörige und Betreuer, so Eberhard Taege, Vorsitzender des Göttinger Ortsvereins der Lebenshilfe.

In der dritten Stufe des 2016 Bundesteilhabegesetzes (BTHG) werde zukünftig bei der Finanzierung unterschieden, so Taege – zwischen: der persönlichen Unterstützung und Betreuung (Fachleistung); den Leistungen für den Unterhalt und den Kosten der Unterkunft und Heizung. Bewohner müssten unter anderem die für die Versorgung und Betreuung notwendigen Leistungen neu beantragen.

Anzeige

Stufe III: Fachberater stellen Checkliste und praktische Umsetzung vor

Frank Steinsiek, Fachberater der Lebenshilfe Niedersachsen, werde in der Veranstaltung die Veränderungen vorstellen und erläutern. „Zudem wird eine Checkliste auch in einfacher Sprache vorgestellt“, so Taege. Ein Mitarbeiter des Fachdienstes Eingliederungshilfe werde die praktische Umsetzung des Landkreis Göttingen vorstellen.

Von Stefan Kirchhoff