Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional "Lies dich um die Welt": Schüler-Lesetage beginnen am 4. Mai
Nachrichten Kultur Regional "Lies dich um die Welt": Schüler-Lesetage beginnen am 4. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 27.04.2014
Von Christiane Böhm
Bereiten sich auf ihren Auftritt vor: Die Schüler der Klasse 6 d des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

„Lies dich um die Welt“ ist das Motto der dritten Schülerlesetage in Göttingen.

Vom 4. bis 10. Mai lesen fünf Autoren in Göttingen und der Region in etlichen Schulen, bei öffentlichen Auftritten in Buchläden und gestalten Mitmach-Aktionen. In ihrer ganzen Vielfalt lasse sich die  Welt mit Büchern erleben und erlesen, erläutert Cornelie Hildebrandt das Motto. Für den Verein „Stadt der lesenden Kinder – Leseförderung Südniedersachsen“ organisiert die Germanistin die Lesetage

Anzeige

„Durch Bücher erfahren wir von anderen Ländern, anderen Menschen, anderen Lebensweisen.“  Außerdem „wollten wir verschiedene Lese- und Erzähltraditionen  aufzeigen“, so Hildebrandt. Der Autor Salim Alafenisch, Sohn eines Beduinen-Scheiches, fühle sich der Erzähltradition seines Volkes verpflichtet. „Bei ihm haben alle Geschichten etwas von 1001 Nacht“, schwärmt Hildebrandt.

Lesetage werden ständig erweitert

Er erzähle wunderbar und erreiche sowohl Erwachsene als auch Kinder. Der Senegalese Ibou bringe alles mit, was in seiner Heimat zum Geschichtenerzählen gehört: Trommeln, Tanz und Theater. Andere Autoren haben internationale Schauplätze gewählt.

Besonders erfreulich sei es, so Hildebrandt, dass sich die Lese­tage stetig erweitern. Fest dabei sind jetzt etwa zwei Schulen aus Bad Lauterberg. Erstmals aber werden auch Lesungen in der Klinikklasse der Universitätsmedizin stattfinden. Hier werden Kinder unterrichtet, die beispielsweise wegen Essstörungen wochenlang vom Alltag abgeschnitten sind.

Aber auch die Alphabetisierungsgruppe der Volkshochschule mache diesmal bei Projekten mit. Überhaupt sind Hildebrandt die Projekte rund um die Lesungen wichtig. Auch diesmal erarbeiten Lehrer und Schüler Aufführungen. Die Klasse 6 d des Theodor-Heuss-Gymnasiums beispielsweise hat im Albaniviertel internationale Plätze wie etwa das Restaurant Sambesi besucht.

Lesen macht hungrig

Was waren Bücher, die sie fasziniert haben, was wird in ihrer Heimat gelesen, waren Fragen, die die Schüler gestellt haben. Jetzt erarbeiten sie zusammen mit Ibou ein Spiel für den 6. Mai mit Lesung eigener Texte, Musik und Ausschnitten aus ihren Interviews.  Eine Kostprobe präsentieren sie bei der Eröffnung der Lesetage am Sonntag, 4. Mai, um 17 Uhr in der Paulinerkirche.

Übrigens: Lesen macht ja auch hungrig. Deswegen hat Hildebrandt für dieses Jahr Leseproviant organisiert. Während der Lesetage gibt es bei der Fleischerei Wulff Bücherwürmer und Lesemäuse als Stärkung.

Programm

Sonntag, 4. Mai:
Eröffnung der Schülerlesetage  um 17 Uhr in der Paulinerkirche, Papendiek 14, mit Vorstellung und Kurzlesungen der Autoren und den Schülerdarbietungen „Literatur und Akrobatik“ und „bewegte Literatur“ Paulinerkirche. Für Schüler, Eltern, Lehrer und Bücherfreunde jeden Alters.
Montag, 5. Mai:
„Geschichten und Märchen aus dem Beduinenzelt“ – Lesung mit dem Autor Salim Alafenisch  um 16 Uhr im Kinder- und Jugendbuchantiquariat Baghira, Wendenstraße 2. Für Schüler ab zehn Jahren und Erwachsene.
„Comicroman und Fußball“ Lesung mit dem Autor Manfred Theisen aus „Nerd Forever 2“ um 18 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel, Weender Straße 33. Ab neun Jahren.
Dienstag, 6. Mai:
„Lies dich um die Welt“. Die ganze Welt in Göttingen. Rollenspiel und Musik von Schülern des Theodor-Heuss-Gymnasiums und Lesung mit dem Autor Ibou; Interviews von Schülern der Carl-Friedrich-Gauss-Oberschule um 12.30 Uhr im Restaurant Sambesi, Wendenstraße 8a.
„Piraten-Jenny“ – Lieder, Reime und Geschichten mit der Autorin Bettina Göschl um  16 Uhr in der Buchhandlung Thalia, Weender Straße 36.
Mittwoch, 7. Mai:
Lieder, Reime und Geschichten für die sprachliche Entwicklung von Kindern – Workshop mit Bettina Göschl von 14 bis 15.30 Uhr in der Stadtbibliothek Göttingen, Gotmarstraße 8.
Donnerstag, 8. Mai:
„Schreib dich um die Welt“ – Eine musikalische Leseveranstaltung mit Teilnehmern der VHS-Schreibwerkstätten und Schülern des Bläserorchesters des Otto-Hahn-Gymnasiums um 19 Uhr im KIM-Gebrauchtwarenladen, Angerstraße 1d.
Sonnabend, 10. Mai:
„Bücher mit Knalleffekt“ – zweisprachige rhythmisch-klangliche Mitmachaktion. Für Kinder vieler Nationalitäten: In zwei Sprachen – deutsch und arabisch – wird die Geschichte „Im Wald der wilden Tiere“ um 12 Uhr in der Stadtbibliothek Göttingen erzählt.
Das Göttinger Kino Lumière zeigt auch in diesem Jahr Filme, die zum Motto „Lies dich um die Welt“ passen: Sonnabend, 3. Mai und Sonntag, 4. Mai, 15  Uhr „Pippi im Taka-Tuka-Land“. Am Sonnabend, 10. Mai, und am Sonntag, 11. Mai, wird jeweils um 15 Uhr „Zettels Traum“ nach dem Buch von Paul Maar gezeigt.

chb