Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Mario Barth füllt zweimal die Lokhalle
Nachrichten Kultur Regional Mario Barth füllt zweimal die Lokhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.04.2016
Mario Barth: der „größte Paartherapeut der Galaxie“. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Das Publikum lachte zu jedem von Barths Witzen. Dabei geht es um Banalitäten wie den Einkauf mit der Freundin oder den Ausflug in den Zoo. Dominiert wird sein Programm aber vom ständigen Vergleich von Männern und Frauen. Er arbeitet mit Geschlechtsstereotypie, beinahe sexistisch. 

Von Fußmatten über Schlüsselanhänger

Vor dem Start der Show fällt die Werbung für das große Angebot an Merchandising- Artikeln ins Auge. Auf großen Leinwänden wird für Babykleidung, T-Shirts oder Süßigkeiten geworben. Wer einmal zu seinen Shows geht, kann sich komplett eindecken. Von Fußmatten über Schlüsselanhänger wird wirklich alles verkauft.

Lego und Puppen, Optik und Technik

Männer hätten schon immer mit Lego-Technik gearbeitet wohingegen Frauen mit Puppen aufgewachsen seien, so Barth. Dadurch wären Männer technisch veranlagt und Frauen beschäftigen sich eher mit der Optik. „Das kommt davon, wenn man sich nur mit Haare kämmen beschäftigt.“

Dass seine Freundin ein Diplom habe und somit „Der Brain“ , also die Schlaue, in seiner Beziehung sei, betont er hingegen öfters. „Frauen hauen manchmal Sachen raus, das glaubst du nicht“ , sagt Barth fast verwundert. 

Schlichte Thematik

Diese schlichte Thematik kommt beim Publikum gut an. Es wird durchgehend gelacht und die Wirkung von Barth auf der Bühne ist unumstritten mitreißend. Seine Mimik und Gestik passen auf den Punkt und er kann ein riesiges Publikum begeistern. Nicht zuletzt sorgt sein futuristisches Bühnenbild und eine riesige Feuershow für zufriedene Gesichter.

Barth bietet ein schlüssiges Konzept: Konsum, schlichter Humor und Feuershows haben ein großes Potenzial, auch wenn die Witze nicht tiefgründig sind.

von Vincent Lubbe