Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Meine tolle Scheidung“: Wiederaufnahme-Premiere am Göttinger ThOP
Nachrichten Kultur Regional

Meine tolle Scheidung: Wiederaufnahme-Premiere am Göttinger ThOP

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.10.2020
Anja Kütemeyer entdeckt als Mrs. Angela Kennedy-Lispky ihr Leben neu. Quelle: Dirk Opitz
Anzeige
Göttingen

Das Theaterstück „Meine tolle Scheidung“ der irischen Autorin Geraldine Aron feiert am Mittwoch, 21. Oktober, um 20.15 Uhr im Göttinger Theater im OP (ThOP) Wiederaufnahme-Premiere. Das ThOP hat das Ein-Frauen-Stück bereits 2013 erfolgreich inszeniert.

Das Stück überzeuge mit einem Wechsel zwischen Komödie und Tragödie, teilt Regisseur Klaus-Ingo Pißowotzki mit. Pünktlich zum Jahreswechsel erfährt Mrs. Angela Kennedy Lipsky, dass ihr Ehemann sie verlassen will. Zudem teilt ihre Tochter ihr mit, dass sie ausziehen und mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wird. Nach Jahrzehnten in der Rolle als Ehefrau und Mutter ist Angela plötzlich wieder allein und beginnt, begleitet von ihrem Hund, ihr verändertes Leben anzunehmen und zu meistern.

Anzeige
Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Die Rolle der Angela Kennedy Lipsky spielt Anja Kütemeyer, Regie führt Klaus-Ingo Pißowotzki. Durch die Corona-Auflagen sei nur eine Platzzahl von 20 Plätzen verfügbar, so der Regisseur. Eine Reservierung sei nötig. An Abstand und Mund-Nasenschutz müsse geachtet werden. Nach Einnehmen des Sitzplatzes könne der Schutz für die Dauer der Vorstellung abgelegt werden.

Lesen Sie auch: Pißowotzki inszeniert „Meine tolle Scheidung“ im Theater im OP Göttingen

Weitere Termine für „Meine tolle Scheidung“: 23., 24., 27., 28., 30. und 31. Oktober sowie 20., 22. und 23. Januar 2021. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr. Das Stück dauert 70 Minuten ohne Pause.

Von Yasmin Dreessen