Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Musizierend durch die Kirche schreiten
Nachrichten Kultur Regional Musizierend durch die Kirche schreiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 02.08.2011
Musikalische Partnerschaft: der Göttinger Ove Volquartz (l.) und Mike Adcock aus Cheltenham.
Musikalische Partnerschaft: der Göttinger Ove Volquartz (l.) und Mike Adcock aus Cheltenham. Quelle: PH
Anzeige

Die 45-minütige Performance war Teil des diesjährigen „Laut- und Luise-Festivals“, einem Musikfest, das den 60. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen Cheltenham und Göttingen begleitet. Hiesige Improvisationskünstler zelebrierten mit dem „Flying Down Trio“ aus der englischen Partnerstadt die hohe Kunst der freien Improvisation.

Mit leisen Tönen und Geräuschen beginnt der Auftritt. Vorsichtig nehmen die sensibel agierenden Musiker mit Hilfe ihrer Instrumente miteinander Kontakt auf, bauen eine fragile Klangstruktur im Kirchenschiff auf. Plötzlich durchschneidet Organist Peer Schlechta mit lauten Klangdonnern diese zarten Klänge. Ein vitaler Puls des Schlagzeugers Christian Dreher setzt weitere Energien frei, von denen sich Bassklarinettist Ove Volquartz und Akkordeonspieler Mike Adcock mitreißen lassen.
In Momenten andächtiger Stille modulieren die Vokalistin Veronika Hilberath, Trompeter Pete Robson und Perkussionist Stuart Wilding die Töne, verdichten sie und entwickeln sie zu Geräuschen weiter. Mike Adcock wirft einen lieblichen Akkordeon-Monolog ein. Doch schon bald öffnen seine Musikerkollegen die Türen zu einer atonalen Musikwelt.

Zum Schluss des Auftritts schließt sich der Kreis. Die Klangkünstler finden erneut zu einer leisen Kollektivimprovisation an der Grenze des Hörbaren zusammen. Auch hier war spürbar, was sich als roter Faden durch die gesamte Performance zog: Es waren Klangmalereien, die das Nicht-Sagbare hörbar und fühlbar werden ließen.

Am Mittwoch, 3. August, um 16 Uhr findest der nächste Improvisationsauftritt beim „Laut- und Luise-Festival“ statt: Englische und deutsche Musiker geben ein Wandelkonzert im Künstlerhaus Göttingen, Gotmarstraße 1.

Von Udo Hinz