Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Neue Spielzeit wird mit einem Stück von Goethe eröffnet
Nachrichten Kultur Regional Neue Spielzeit wird mit einem Stück von Goethe eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 04.09.2019
Das Team hinter den Kulissen bei der Präsentation der neuen Spielzeit 2019/20 im Deutschen Theater. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Göttingen

„Iphigenie auf Tauris“ von Goethe feiert am Donnerstag, 19. September, um 20 Uhr Premiere. Daniel Foerster führt bei dem „Plädoyer für den Humanismus“ Regie. Darin ist die Priesterin Iphigenie eine Gefangene, aber auch Vertraute von Thoas, dem König der Taurier. Schon früh hat sie ihn davon überzeugt, den brutalen und unmenschlichen Brauch des Fremdenmords abzulehnen. Doch die Situation ändert sich, als ihr Bruder Orest auf der Insel erscheint und versucht, sie in ihre Heimat zurückzubringen. Iphigenies Ringen um eine Entscheidung lotet die Fragen nach dem Konflikt zwischen Menschlichkeit, Gesetz und Gerechtigkeit aus.

Modernes „Romeo und Julia“

„Vögel“ von Wajdi Mouawad wird am Sonnabend, 21. September, um 19.45 Uhr uraufgeführt. In der modernen Version von „Romeo und Julia“ müssen sich die Liebenden Wahida und Eitan nicht gegen ihre Familien behaupten, vielmehr werden ihre Herkunft (sie Amerikanerin arabischer Abstammung, er Deutscher und jüdischen Glaubens) und Lebensweisen durch ein Attentat auf die Probe gestellt. Regie führt Katharina Ramser.

Herausforderungen des Single-Daseins

„Der perfekte Moment – total verpennt“ von Horst Evers steht ab Sonntag, 22. September, um 18 Uhr im DT-Keller auf dem Spielplan. Es sind Geschichten aus dem Leben, die Evers erzählt: Als Eilzusteller bei der Post und Taxifahrer hat der ehemalige Lehramtsstudent tiefe Einblicke in die Absurdität der menschlichen Existenz gewonnen. In einem humorvollen Soloprogramm, basierend auf Texten des Kabarettisten, widmet sich Schauspieler Ronny Thalmeyer den Herausforderungen des Single-Daseins und dem Kampf gegen den inneren Schweinehund.

Von Tobias Christ

Ein außergewöhnliches Musikerlebnis bieten die diesjährigen Nikolausberger Musiktage. Sphärenmusik – entwickelt von einem Astrophysiker vor 400 Jahren, arrangiert von einem Astrophysiker, der heute an der Universität Göttingen arbeitet.

04.09.2019

In „Es Kapitel 2“ kehrt Horrorclown Pennywise zurück. Das Drama „Und der Zukunft zugewandt“ erzählt die Geschichte einer Frau in der DDR. Die Kinostarts der Woche für Göttingen und die Region.

04.09.2019

Kammersänger Roland Schubert gastiert am 20. September im Musikhaus am Bielstein in Reinhausen. Der Bassist interpretiert Balladen von Carl Loewe. Und er singt im Duett mit Eilika Wünsch (Sopran).

04.09.2019