Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Neuer Roman von Nikola Scott
Nachrichten Kultur Regional Neuer Roman von Nikola Scott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.07.2019
Nikola Scott Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die in Göttingen aufgewachsene Autorin Nikola Scott hat jahrelang in Großbritannien gelebt. Auch in ihrem zweiten Roman „Das Leuchten jenes Sommers“ geht es um Frauen, die Ungerechtigkeit erleben, aber diese nicht gleich als solche erkennen. Scott nimmt Gesetzesreformen zum Anlass, über Frauen und ihre Rechte zu schreiben. Im neuen Roman geht es um die zerstörerische und tröstende Kraft der Liebe.

„Ich schlug mir die Hand vor den Mund, versuchte, das Entsetzen abzuschütteln, den Schrecken, die furchtbare Angst. „O Gott, Victor“, bekam ich heraus. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es tut mir leid, so leid... .“

Anzeige

Er legte den Kopf schief und betrachtete mich, sein Gesichtsausdruck war kühl und nüchtern. Dann lächelte er. „Du interessierst mich nicht mehr. Ich habe so lange über dich nachgedacht, aber jetzt bin ich fertig mit dir. Ich werde deine Schwester heiraten. Sie war am Anfang nicht Teil meines Plans; du warst die, um die es mir ging. Nur du. Aber als mir klar wurde, wie nahe ihr euch steht, wie abhängig du von ihr bist, wie sehr sie dich liebt... .“

Als er Georgina ansah war seine Miene so ruhig, dass er beinahe verwirrt wirkte. Sie starrte ihn an, kreidebleich im Gesicht. „Sei doch vernünftig, Liebling.“ Victor lächelte. „Du hast kein Geld, dein Haus fällt fast auseinander. Ich weiß genau Bescheid. Und jetzt bekommst du ein Baby, mein Baby. Ein Leben für ein Leben, das nenne ich doch mal Gerechtigkeit.““

Nikola Scott: „Das Leuchten jenes Sommers“. Wunderlich, 496 Seiten, 20 Euro.

Von Angela Brünjes

22.07.2019
Regional Landschaftsverband Südniedersachsen - Weitere Fördermittel für Kulturprojekte
17.07.2019
Anzeige