Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Open air von Christina Stürmer auf Burg Scharfenstein
Nachrichten Kultur Regional Open air von Christina Stürmer auf Burg Scharfenstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 07.08.2019
Christina Stürmer gibt ein Open-air-Konzert auf Burg Scharfenstein. Die Feuertaufe bestand das Festivalgelände beim Auftritt von In Extremo. Quelle: Agentur
Leinefelde-Worbis

Für das Open-Air-Konzert mit Christina Stürmer am Freitag, 23. August, vor der Whiskywelt Burg Scharfenstein sind noch Restkarten erhältlich. Als Vorbands für das zweite Scharfensteiner Open Air spielen Endlos und Overtaking Lane.

Christina Stürmer: „Ich lebe“

Aktuelles Album

Die Österreicherin ist mit Liedern wie „Millionen Lichter“, „Ich lebe“, „Seite an Seite“ oder „Was wirklich bleibt“ bekannt geworden. Im September 2018 hat sie ihr aktuelles Album „Überall zu Hause“ veröffentlicht, einen Monat vorher die erste Single-Auskopplung „In ein paar Jahren“. Das Lied handelt von all den Momenten im Leben, an die man sich später erinnert – egal ob gut oder schlecht.

Christina Stürmer: „In ein paar Jahren“

Christina Stürmer hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten: zwei Echo-Awards, elf Amadeus-Awards, Goldene Stimmgabel, Bambi, Leading Ladies Award, zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen. Jetzt ist sie mit ihrer „Überall-zu-Hause-Tour“ unterwegs. Auf dem Scharfenstein will sie moderne Sounds, aktuelle Arrangements und Uptempo-Nummern präsentieren. Die Gitarren sollen mehr in den Hintergrund rücken.

Eintrittskarten

Die Feuertaufe bestand das Festivalgelände auf dem Scharfenstein beim Auftritt von In Extremo. Quelle: Dirk Fürstenberg

Die Tickets kosten inklusive Busshuttle 47 Euro und sind unter anderem in den Geschäftstellen des Eichsfelder und Göttinger Tageblatts sowie auf gt-tickets.de erhältlich.

Von Rüdiger Franke

„Was macht der Wind, wenn er nicht weht?“ und „Warum tragen Katzen keine Schuhe?“ Die Ausstellung der Künstler Nana Hirose und Kazuma Nagatani regt dazu an, die Welt aus anderen Perspektiven zu sehen.

07.08.2019

Zehn neue Veranstaltungsorte kündigen die Organisatoren des Göttinger Literaturherbstes an, darunter die Gipsabgusssammlung der Universität. Auch die Corvinuskirche ist dabei – für eine Händel-Oper.

07.08.2019

Jazz und Bowie – wie das zusammenpasst, hat der Hamburger Jazzbassist Giorgi Kiknadze auf der Bühne des Dots in Göttingen gezeigt. Bei der Interpretation durch sein Projekt „H.K.S.K.K. play Bowie“ kommen die Klassiker im jazzigen Gewand daher.

06.08.2019