Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Performance über den Gelehrten Johann Joachim Winckelmann
Nachrichten Kultur Regional Performance über den Gelehrten Johann Joachim Winckelmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:41 25.06.2018
Theater im Archäologischen Institut: Götz Lautenbach und Philipp Schlöter widmen sich dem Gelehrten Johann Joachim Winckelmann. Quelle: Liebetruth
Anzeige
Göttingen

Anlässlich des 300. Geburtstages und 250. Todestages Winckelmanns (1717 - 1768), des Begründers der Klassischen Archäologie, will das Archäologische Institut begleitend zur derzeitigen Ausstellung „Schönheit und Wissenschaft“ eine theatralische Recherche zeigen.

Freimütig bekannte sich Winckelmann schon im 18. Jahrhundert zu seiner Homosexualität. Die Schauspieler Lautenbach und Schlöter wollen den Zuschauern Gelegenheit geben, in einer interaktiven Theaterperformance durch historischen Treppenhäuser, Hörsäle und Sammlungen der Gipsabgüsse die Lebenswege des Gelehrten nachzuvollziehen.

Anzeige

Fortsetzung der Performance-Reihe

Mit dem Schaustück wird die Performance-Reihe fortgesetzt, welche die Sammlungen der Göttinger Universität und die ihnen verbundenen Gelehrten und Schriftsteller des 18. Jahrhunderts in den Mittelpunkt rückt.

„Komm und sieh die Stadt der Freiheit!“ ist am Sonntag, 1. Juli, und am Sonntag, 8. Juli, jeweils um 16 Uhr im Archäologischen Institut, Nikolausberger Weg 15, zu sehen. Karten gibt es montags bis freitags im Archäologischen Institut von 14 bis 17 Uhr, Telefon 05 51 / 39 75 02 und im Tourist Office Altes Rathaus sowie an der Abendkasse.

Von Claudia Nachtwey

Regional Akademische Orchestervereinigung Göttingen - Sommerkonzerten mit Musik der Romantik
25.06.2018
Regional Jazz ohne Gleichen - Vorverkauf startet
24.06.2018
Anzeige