Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Petri-Chor Weende singt Fauré und Franck
Nachrichten Kultur Regional Petri-Chor Weende singt Fauré und Franck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 22.11.2018
Der Petri-Chor Weende bei einer Aufführung im Jahr 2018. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Der Petri-Chor Weende singt unter der Leitung von Martin Kohlmann am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. November, Werke der französischen Romantik für Chor und Orgel von César Franck und Gabriel Fauré. Begleitet wird der Chor vom Peiner Konzertorganisten Hans-Dieter Meyer-Moortgat.

Das Kirchenjahr endet traditionell mit Werken, die sich mit dem Thema Tod und Vergänglichkeit beschäftigen, wie der Chor mitteilt. Faurés Requiem weicht dabei von der klassischen Totenmesse ab. Statt dramatisiert, stellt der Komponist den Tod friedlich dar. Bei seinem Konzert bedient sich der Chor einer Fassung des Requiem für die Orgel. Der Organist Meyer-Moortgat wird dabei auch Soli darbieten.

Der Chor singt am Sonnabend, 24. November, um 18 Uhr in der Klosterkirche Nikolausberg, Augustinerstraße 17, und am Sonntag, 25. November, um 18 Uhr in der St. Petri-Kirche, Petrikirchstraße 17 in Göttingen. Karten sind in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblatts, Weender Straße 44 in Göttingen oder unter reservix.de erhältlich.

Von Norma Jean Böger

Premiere – nicht auf der Bühne, sondern außerhalb des Deutschen Theaters: Erstmals veranstaltet das DT einen „Literarischen Hausbesuch“, der sich „gleichermaßen an kleine wie große Göttinger“ wendet.

22.11.2018

In „Die Verschwörung“ mutiert Lisbeth von einer Heldin, die sich von ihrem moralischen Kompass leiten lässt. Der Spionage-Thriller läuft in dieser Woche in den Kinos an. Die Kinostarts der Woche.

21.11.2018

Das dritte Jahr in Folge spielt das Deutsche Theater Göttingen seine Weihnachtsproduktion "Josef und Maria" in einem Modegeschäft.

24.11.2018